Minijob in kommunaler Stiftung mit Haustarifvertrag
#1

Hallo an die Experten!
Ich habe einen Minijob in einer kommunalen Stiftung, die einen Haustarifvertrag hat. Für Minijobber gelten Sonderregelungen innerhalb des Haustarifvertrages, die ich allerdings nicht kenne. Kürzlich wurden in einer Tarifrunde neue Tarife vereinbart zwischen Verdi und dem Arbeitgeber. Ich habe einen Vertrag mit 40 Cent über dem derzeitigen Mindestlohn von 9,60 Euro. Meine Fragen: Profitiere ich von einer Anhebung des Mindestlohnes?
Muss mir mein Arbeitgeber Weihnachtsgeld bezahlen, wenn dies die in einer Tarifgruppe eingruppierten Angestellten auch bekommen? Danke für die Antworten.
MFG
Zitieren
#2

Der Tarifvertrag muss beim Arbeitgeber zugänglich sein.

Von einer Anhebung des Mindestlohn profitierst du erst dann, wenn dieser höher ist als dein Stundenlohn.

Das hängt von der Regelung im Arbeitsvertrag ab. Aber ein Ausschluss von Minijobbern wäre eher ungewöhnlich und rechtlich auch eher problematisch.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Versteuerung Minijob Land Hessen
- Minijob während der Coronazeit
- Minijob Schließdienst


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers