Kommunaler Vollzugsdienst - Infos zum Verdienst
#1

Wie kann man genau herausfinden, was man als kommunaler Vollzugsdienst in Rheinland-Pfalz (KVD) oder anderen Bundesländern verdient, einschließlich Zuschüssen, die einem im öffentlichen Dienst und als Beamter zustehen?

Sowie Informationen darüber, wie der Prozess abläuft, wenn man in eine andere Stadt oder Gemeinde wechselt und welche Zuschüsse und Gehalt man dort beanspruchen kann.
Zitieren
#2

Geht es Dir um eine Stelle als Beamter oder als Tarifbeschäftigter?

Als Tarifbeschäftigter (Angestellter) richtet sich das Gehalt nach Tarif, bei Kommunen nach dem TVöD. Maßgeblich für das Gehalt sind Entgeltgruppe und Stufe.

Beamtenrecht ist Landesrecht, dafür musst du dich also mit den Besoldungsgesetzen des Bundeslandes auseinander setzen. Da spielen neben der Besoldungsgruppe und Stufe auch Faktoren wie Familienzuschlag oder Beihilfesatz eine Rolle für das Netto.

Hier eine  Übersicht mit weiteren Informationen: Öffentlicher Dienst Deutschland

Das Verfahren bei einem Wechsel in eine andere Stadt oder Gemeinde hängt auch davon ab, ob man Beamter oder Angestellter ist. Ein Wechsel läuft regelmäßig bei Beamten über eine Versetzung und bei Angestellten über eine Kündigung / Einstellung (Angestellte). Besondere Zuschüsse gibt es bei solch einem Wechsel nicht.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.






Möglicherweise verwandte Themen…
- Verdienst Kommunaler-Ordnung-Dienst
- Kommunaler Fachlehrer
- Erschwerniszuschlag Kommunaler Ordnungsdienst


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Anzeige
Flowers