Kassendifferenzen
#1
Hallo,

wir diskutieren gerade, wie wir am geschicktesten Kleinbetragsdifferenzen in der Kasse rentabel abwickeln können. Hier geht es um Differenzen von bis zu 1,00 Euro.

Wie wickelt ihr die Differenzen ab?

Um zahlreiche Antworten wird gebeten.

Vielen Dank an alle, die mitmachen.Icon_wink

Gruß

Detlef

Zitieren
#2
Hallo,

sind damit die Einzahlungen Dritter gemeint, die z.B. 10 Cent zu wenig überweisen? Wir wickeln dies über einen zusätzlichen Ansatz über das Konto 4431 ab (Doppik Nds.). Dort sind 100 € veranschlagt.

Gruß aus der Lüneburger Heide
Michael
Zitieren
#3
Hallo,

hier geht es um Zahlungen in einer Barkasse. Hier können die Bürger Gelder für Ihre Forderungen bezahlen bzw. erhalten teilweise auch Gelder.

Vielleicht hilft das ja.

Gruß

Detlef
Zitieren
#4
Hallo Detlef,

warum bucht Ihr denn die Über/Unterzahlungen überhaupt ein ? Wenn es um die Barkasse geht, würde ich den Bürger wieder losschicken wenn er 0,10 Cent zu wenig dabei hat. Wenn er zuviel zahlt, wie in der freien Wirtschaft, entweder man verweigert die Überzahlung oder es kommt in den Trinkgeldbecher...Gebucht wird nur der notwendige Zahlbetrag...ansonsten bietet sich für die Barkasse immer ein EC-Cash-Terminal an, dann kann er nur "passend" zahlen.

Verstehe dein Problem nicht, vielleicht kannst du das ja noch einmal detaillierter beschreiben...

Maik
Zitieren
#5
(22.09.2012, 16:18)maikom schrieb: Hallo Detlef,

warum bucht Ihr denn die Über/Unterzahlungen überhaupt ein ? Wenn es um die Barkasse geht, würde ich den Bürger wieder losschicken wenn er 0,10 Cent zu wenig dabei hat. Wenn er zuviel zahlt, wie in der freien Wirtschaft, entweder man verweigert die Überzahlung oder es kommt in den Trinkgeldbecher...Gebucht wird nur der notwendige Zahlbetrag...ansonsten bietet sich für die Barkasse immer ein EC-Cash-Terminal an, dann kann er nur "passend" zahlen.

Verstehe dein Problem nicht, vielleicht kannst du das ja noch einmal detaillierter beschreiben...

Maik

Es kann ja am Ende vom Tag wenn die Kasse abgerechnet wird sein, dass Kassenfehlbeträge/überschüsse da sind, weil man falsch rausgegeben hat.
Zitieren
#6
Wie gesagt, mit EC-Cash-Terminals kann mal solche Fehlbuchungen vermeiden, ansonsten habe ich in größeren Kommunen Einzahl-Automaten gesehen, dann brauch der Sachbearbeiter nicht per Hand zählen, das macht dann eine Maschine.

Maik
Zitieren
#7
Hallo Maik,

klar wäre das eine gute Lösung, aber uns hat bisher der Kostenfaktor davon abgehalten. Ich weiß Personal ist auch nicht ganz billig. Mittlerweile haben wir entschieden derartige Beträge zu buchen. Dieses hat ja auch den Vorteil, dass man sieht, wie häufig Differenzen entstehen. Mein Motto ist ja immer. Eine Kasse ohne Differenzen gibt es nicht.

Gruß

Detlef
Zitieren
#8
Ein etwas eigentümliches Motto. Was das mit Personal zu tun hat, erschließt sich mir ebenfalls nicht. Mit so einer Einstellung dürfte man Dir eigentlich keine Kasse anvertrauen. In der Kommunalkassenverordnung eines jeden Bundeslandes ist nach meiner Kenntnis geregelt, wie mit Kassendifferenzen zu verfahren ist. Die Höhe spielt dabei keine Rolle.
Zitieren
#9
Der Herr Pfiffig muss noch lernen zwischen den Zeilen zu lesen... :-)
Zitieren
#10
Ich bin für jeden Hinweis aufgeschlossen, aber bei in solchen Fällen gibt es eigentlich keinen Spielraum, wenn eine Kassen so geführt wird, wie es sein muss. Bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Ich habe übrigens in meiner beruflichen Tätigkeit sehr viel zwischen die Zeilen geschrieben. Bin diesbezüglich sehr geübt. Aber man lernt ja nie aus. Schreiben Sie doch einmal was Sie tatsächlich meinen, vielleicht bin ich tatsächlich der einzige Mitwirkende bzw. Leser dieses Forums, der Ihre Weisheit nicht versteht.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version