Kündigung Zusatzversorgungskasse-Auszahlung der Beiträge
#1
Guten Morgen,

ich habe mal eine Frage:

mein ex-Arbeitgeber und ich haben ca 9Jahre in die Zusatzversorgungskasse Thüringen eingezahlt.
Jetzt habe ich den Arbeitgeber gewechselt und bin in ein Beamtenverhältnis berufen worden.

Kann ich mir die bis jetzt gezahlten Beiträge auszahlen lassen und die ZVK kündigen?

Dankeschön

Zitieren
#2
Hat keiner ne Idee?
Zitieren
#3
Hallo, ich habe 122 Monate in die städtische ZVK in Köln eingezahlt. Mir wurde eine Auszahlung verweigert, da ich mehr als 60 Monate eingezahlt habe...solltest Du was anderes erfahren....bitte posten!
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
Question - Vertretung durch Kündigung



--



Möchtest Du Dich registrieren? Bitte nehme Kontakt mit uns auf!

NEU: Wünscht Du Dir ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Schreib uns eine Mail!

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA), TVöD-V, TVöD-SuE, Versorgung TV-V, u.a.

Facebook Twitter RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version