Jubiläumsdienstzeit (NRW)
#1
Hallo zusammen,

es geht um die Neufestsetzung der Jubiläumsdienstzeit.

Bei der Überprüfung der Jubiläumsdienstzeit aufgrund der neuen Jubiläumszuwendungsverordnung (JZV) ist bei einem Beamten aufgefallen, dass die Jubiläumsdienstzeit bei einem vorherigen Dienstherrn falsch festgesetzt wurde.

Es handelt sich dabei nicht um den Bescheid seines ersten Dienstherrn, den gibt es leider nicht. Die Zeit beim ersten Dienstherrn (Anwärterzeit und Beschäftigung mittlerer Dienst) wurden in dem Bescheid des zweiten Dienstherrn (Anwärterzeit und Beschäftigung gehobener Dienst) nicht für die Jubiläumsdienstzeit berücksichtigt.

Durch die vorgeschriebene Neufestsetzung nach der JZV sind nun alle Anwärterzeiten bei der Jubiläumsdienstzeit mit einzubeziehen.

Fraglich ist, ob die erste Beschäftigung im mittleren Dienst nun auch mit berücksichtigt werden kann/muss?

Danke für die Antworten und viele Grüße

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA), TVöD-V, TVöD-SuE, Versorgung TV-V, u.a.

Facebook Twitter RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version