Informationssicherheitsbeauftragter Eingruppierung
#1
Hallo zusammen,

ich soll neuerdings die Stelle des Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) in einer Kommune ca. 4500 Einwohner wahrnehmen. Diese Aufgabe füllt die Vollzeitstelle (39 h/Woche) zu 25 %, für voraussichtlich 2 Jahre, aus.
Geanauer gesagt soll bei uns nicht das Verfahren nach ISIS12, sondern nach VDS angewandt werden, welches nicht so aufwengig wie ISIS12 ist.

Da die Stelle bei größeren Behörden wohl sehr gut eingruppiert ist (E11 aufwärts) frage ich mich folgendes:

- Wie finde ich heraus, welche Tätigkeitsmerkmale die Aufgabe als ISB darstellt?

- Wie erfolgt die daraus folgende Eingruppierung?
Ich gehe davon aus, dass keine neue Eingruppierung vorgenommen wird, da selbst bei „höheren“ Tätigkeitsmerkmalen es keine Auswirkungne auf die Entgeltgruppe hat (da nur 25% der Stelle).
Könnte es deswegen eine persönliche Zulage mache E ... geben?


Vielen Dank und viele Grüße

Ein kleiner Angestellter der sich fast ein bisschen ausgenutzt fühlt ...

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Facebook Twitter RSS Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version