Hund am Arbeitsplatz
#1
Smile 
Guten Morgääääääään,

ich habe mal eine Frage zum Thema "Hund am Arbeitsplatz". Kennt ihr Verwaltungen in denen die Angestellten/Beamten ihren Hund während der Dienstzeit mit in die Behörde nehmen können? Wenn ja, wurden dort spezielle Regelungen getroffen (wie sehen die dann aus?) oder dies einfach nur stillschweigend akzeptiert?

Das ganze soll jetzt keine große Pro und Contra Diskussion auslösen, sondern lediglich meine Neugier befriedigen, ob es eben Behörden in der BRD gibt, die dem nicht im Wege stehen und wie hier die praktische Umsetzung erwünscht ist.

Für mich selbst ist ein eigener Hund ein Lebenstraum und ein Teil der Familie. Trotzdem werde ich mir keinen anschaffen, wenn das arme Tier täglich gute 9 Stunden alleine zu Hause vor sich hinvegetiert.

Schon jetzt vielen Dank für die Rückmeldungen.

Gruß

Syder

Zitieren
#2
(27.05.2013, 21:04)Syder schrieb: Guten Morgääääääään,

ich habe mal eine Frage zum Thema "Hund am Arbeitsplatz". Kennt ihr Verwaltungen in denen die Angestellten/Beamten ihren Hund während der Dienstzeit mit in die Behörde nehmen können? Wenn ja, wurden dort spezielle Regelungen getroffen (wie sehen die dann aus?) oder dies einfach nur stillschweigend akzeptiert?

Das ganze soll jetzt keine große Pro und Contra Diskussion auslösen, sondern lediglich meine Neugier befriedigen, ob es eben Behörden in der BRD gibt, die dem nicht im Wege stehen und wie hier die praktische Umsetzung erwünscht ist.

Für mich selbst ist ein eigener Hund ein Lebenstraum und ein Teil der Familie. Trotzdem werde ich mir keinen anschaffen, wenn das arme Tier täglich gute 9 Stunden alleine zu Hause vor sich hinvegetiert.

Schon jetzt vielen Dank für die Rückmeldungen.

Gruß

Syder

Also unser

Kämmerer = Deutsche Dogge Icon_biggrin
Geschäftsleitender Beamter = Pitbull Icon_biggrin
Bauamtsleiter = Berhardiner Icon_biggrin

usw....

Sorry war ein kleiner Spaß und ich musste gerade köstlich lachen.Icon_mrgreen

Aber Spaß bei Seite, ich habe Bürgermeister erlebt die ihren Hund mit in die Behörde gebracht haben. Bei Bediensteten ist es mir neu.

Viele Grüße und bitte nichts für ungut!

Zitieren
#3
Bei uns haben zwei Kollegen jeden Tag ihre Hunde mit. Ich glaube, das wird einfach nicht groß an die Glocke gehängt.
Ob es schön bzw. tierschutzgerecht ist, den Hund dann 8-9 Stunden im Büro zu halten, ist allerdings auch fraglich. Kommt wohl auch auf die Rasse und Größe des Hundes sowie den zur Verfügung stehenden Platzbedarf an.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Tiere am Arbeitsplatz
  - Fragebogen: Persönliche Einstellung zum Arbeitsplatz
  - Lärm am Arbeitsplatz



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version