Hinausschieben des Eintritts in den Ruhestand
#1
Ich bin Beamter in der Endstufe des gD in M-V und habe beantragt, den Eintritt in den Ruhestand um 1 Jahr zu verlängern. weil ich noch verschiedene Vorhaben zum Abschluß bringen möchte.
Hat jemand Erfahrungen in dieser Hinsicht Tips, wie man vorgehen sollte ?

Zitieren
#2
Wenn Ihre Ideen gut waren wird jemand anderer diese Vorhaben zum Abschluss bringen. Geben Sie anderen, jüngeren, die Möglichkeit aufzusteigen, Bremser gibt es gerade im öffentlichen Dienst genug.
Zitieren
#3
...das kommt immer auf das jeweilige Landesbeamtengesetz an...in manchen Ländern geht es, wenn keine dienstlichen Belange entgegen stehen, in anderen Ländern geht es nur, wenn es im dienstliche Interesse ist...

...also einfach mal ins einschlägige Gesetz von "MacPom" schauen...Icon_cool
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand, nach Krankenstand
  - Versetzung in den Ruhestand auf Antrag
  - Mit 60 in Ruhestand



--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Facebook Twitter RSS Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version