Höhergruppierung Ordnungsbehörde Außendienst
#1
Hallo,
wir sind in der Ordnungsbehörde einer Kommune in NRW tätig. Da wir unter anderem auch für Ermittlungen, Abnahmen, Nachtschichten, Markt- und Kirmesdienst, Hundekontrollen zuständig sind, fühlen wir uns mit der Entgeltgruppe 5 unterbewertet. Kann mir jemand eine Stellenbewertung mit höherer Eingruppierung zukommen lassen? Natürlich geschwärzt, ausschließlich die Formulierungen wären uns wichtig.

Zitieren
#2
E 6 würde ich zumindest nicht ganz von der Hand weisen, manche Politessen oder Hilfspolizisten werden nach E 6 TVöD bezahlt.
Seid Ihr ein reiner Außendienst? Soweit ich weiß, kommt es auf die Fachkenntnisse an, die Ihr braucht. Vielleicht schreibst Du noch etwas mehr zu Euren Tätigkeiten, damit wir uns ein Bild machen können.
Zitieren
#3
Ja wir sind ein reiner Außendienst. Fahrer- und Wohnermittlungen mit Bearbeitung, Abschleppen lassen von Fahrzeugen, Platzverweise insbesondere in den Nachtschichten erteilen, dann auch die Polizei bei Ruhestörungen entlasten (das machen wir), Gaststättenabnahmen, Schulzuführungen, Raucherkontrollen. Der Marktmeister macht für den Markt und Kirmes die komplette Planung mit Schriftverkehr und Rechnungen. Parkscheinautomaten liegen auch mit Instandhaltung und Wartung in unserem Aufgabenbereich. Und für Nagerbekämpfung sind auch 2 Personen geschult. Knöllchen und Co sowieso.
Zitieren
#4
Das ist sehr viel. Nach meiner Meinung erfordern diese Aufgaben gründliche und vielseitige Fachkenntnisse, so dass E 6 zu rechtfertigen ist. Was meinen die anderen hier im Forum?
Zitieren
#5
Damit dieser Unsinn mit EG 6 ist gerechtfertigt aufhört:

ArbG Freiburg · Urteil vom 3. Dezember 2014 · Az. 14 Ca 180/14

Einfach mal die Kollegen dort kontaktieren, die sind mitlerweile in 9a übergeleitet. EG 6 ist weit zu wenig und EG 5 ist fast schon frech.

Wichtig bei dem Urteil und das ist gut zu lesen: Die wirklich wichtige Tätigkeit ist der Streifendienst. Die Hülle und Fülle an Gesetzen und Verordnungen, die ihr zu überwachen habt, ist da und dies wird auch in eigener Entscheidungsfreiheit (Ermessenspielraum, Opportunitätsprinzip usw.) auch getroffen.

Ich hoffe das hilft euch weiter.
Zitieren
#6
Hab derzeit zur Prüfung solch einen Fall auf dem Tisch. Mal sehen wie weit ich damit komme. E5 scheint mir erstmal echt knausrig.
Zitieren
#7
Die Stadt Dormagen, Stadt Troisdorf, Stadt Essen, Stadt Hennef bezahlen auch schon nach EG 9a!!!!! Die Stellenbewertungen von diesen Kommunen wären sehr interessant.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Höhergruppierung Meldeamt
Sad - Höhergruppierung EWO
  - Aufwandsentschädigung für Außendienst/Ruhender Verkehr



--



NEU: Wünscht Du Dir ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Schreib uns eine Mail!

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA), TVöD-V, TVöD-SuE, Versorgung TV-V, u.a.

RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version