Höhergruppierung Kassenangestellte
#1
Hallo Zusammen!

Ich bin in einer kleineren Gemeinde (ca. 4.800 Einwohner) auf der Kasse angestellt. Ich bin "normale" Angestellte, keine Leiterin und keine Vertretung. Ich bin die einzige 100 % Arbeitende, die Leiterin hat 70 % und die stellvertretende Leiterin 50 %. Die Stellvertretung ist schon ewig lange da und kennt sich echt gut aus, sie hat ein Kind bekommen und arbeitet daher gerade noch "nur" 50 %. Die Leiterin ist auch schon lange da und geht aber Ende 2020 in Rente. Ich habe in dieser Gemeinde gelernt und arbeite nun seit 4 Jahren fest hier. Soweit mal zu unserer Situation.
Bisher bin ich in EG 5 eingruppiert und frage mich so langsam, ob das nicht zu "tief" ist. Ich habe mir (dummerweise, ich weiß) bisher nicht viele Gedanken darüber gemacht wegen der Eingruppierung, bin schon Stufen höher gerutscht und das Geld hat mir immer gereicht. Wohne auch noch zu Hause bzw. in einer kleinen Wohnung bei der Familie, wo ich nicht viel zahle.
Nun habe ich neulich mit einer Freundin gesprochen, die dieselbe Ausbildung gemacht hat. Sie hat die Ausbildung zur selben Zeit wie ich abgeschlossen, arbeitet aber bei einer größeren Stadt (ca. 280.000 Einwohner) auf dem Sozialamt. Sie war ganz schockiert, dass ich so "wenig" verdiene und so schlecht eingruppiert bin. Meint ihr ich war bis jetzt immer zu schlecht eingruppiert? Und ist es gerechtfertig, dass ich denke, ich könnte schon in EG 6 eingruppiert werden?


Zu meiner Tätigkeit: Ich bin 55% auf der Kasse und 45% auf der Kämmerei. Bei uns lässt sich das auch nicht immer so abgrenzen. Meine Aufgaben sind:

Allg. Kassengeschäfte (Kontoauszüge buchen, Rücklastschriften bearbeiten usw.)
Parkausweise
Müllgebühren
Abfallbehälter (Behälteränderungen, Behälterbestand, Jahressollstellung)
Bearbeitung Umlauf/Wegzüge (Adressänderungen/Datenpflege im Kassenprogramm, Überwachung Behältnisse Müll)
Führen eines Fond-Kontos
Vertretung Anweisungen Rechnungen
Administrative Arbeiten im Kassenprogramm (Koordination Updates, SQL-Umstellung…)

Was meint ihr, kann ich eine Höhergruppierung "verlangen"? Dazu muss ja dann eine Stellenbeschreibung gemacht werden und in den Gemeinderat muss es auch noch.
Ich danke euch schon mal für eure Hilfe!

Liebe Grüße

Zitieren
#2
Hallo,
kennst Du die Tätigkeitsmerkmale der TVöD-Entgeltordnung für Bedienstete in Kassen ?

Wo würdest Du Dich da einordnen?

LG

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Höhergruppierung Kassenverwalter
  - Höhergruppierung als Kassenverwalter
  - Höhergruppierung ohne AL I Kasse



Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version