Geringere Besoldung durch Neubewertung der Stelle?
#1

Hallo, ist es möglich, dass nach einer Neubewertung einer Stelle die Besoldung angepasst wird (in geringere Besoldungsgruppen), obwohl man die Stelle bereits mehrere Jahre mit einer höheren Besoldung belegt hat? Müsste es dann nicht so sein, dass die Besoldung erst dann herabgesetzt werden kann (für den Nachfolger), wenn die Stelle von einer anderen Person besetzt wird? Ich fände es nicht schlüssig, wenn ein Beamter (der gleiche Beamte) mit unveränderten Aufgaben eine geringere Besoldungsgruppe erhalten würde, weil eine Stelle unter unveränderten Bedingungen auf einmal eine schlechtere Wertigkeit besäße?

--> Kommunalverwaltung, gehobener Dienst, Verwaltung, keine Veränderung des Aufgabenfeldes, der Aufgaben, des Fachbereiches oder der Abteilung.

Danke!
Zitieren
#2

Eine Rücknahme der Beförderung kommt in der Regel nicht in Betracht. Allerdings muss er ggf. andere Aufgaben zugewiesen bekommen, welche seiner Besoldungsgruppe entspricht.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Nach Studium auf A11 Stelle bewerben
- Beamter bewirbt sich auf eine höher dotierte Stelle
- Beamter bewirbt sich auf eine niedriger dotierte Stelle


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers