Gehaltsvergleich Gemeindearbeiter und Erzieher im Kindergarten
#1

Liebe Leute,

ich habe mich gestern mal etwas mit den Gehältern im öffentlichen Dienst auseinander gesetzt. Dazu habe ich das Grundgehalt von Gemeindearbeitern und Erziehern mit Stand heute verglichen. 

Arbeiter Bauhof:
Ein/e Gemeindearbeiter/in beim Bauhof (z.B. Gärtner, Straßenwärter, Elektriker) wird zwischen Entgeldgruppe 4 und 6 eingruppiert. Entgeldgruppe 6 (bei hochwertige Arbeiten) ist wohl schon die Ausnahme. 

  • Entgeldgruppe 4, Stufe 6: 3.034 €
  • Entgeldgruppe 5, Stufe 6: 3.184 €
  • Entgeldgruppe 6, Stufe 6: 3.315 €
(aus der Entgeldtabelle TVöD-Verwaltung)

Erzieher:
Jetzt zum Vergleich ein/e Erzieher/in in Kindergärten. Sie bekommen entweder Entgeldgruppe S8a oder S8b (bei schwierigen Tätigkeiten).  

  • Entgeldgruppe S8a, Stufe 6: 3.980 € plus pauschale Zulage 130 € = 4.110 €
  • Entgeldgruppe S8b, Stufe 6: 4.447 € plus pauschale Zulage 130 € = 4.577 €
(aus der Entgeldtabelle TVöD-SuE)

Das sind also über 1.000 € Unterschied im Monat!  Zusätzlich erhalten Erzieher 2 freie Tage pro Jahr.

Falls ich da einen Fehler drin habe, bitte schreiben.


Versteht mich bitte nicht falsch. Ich gönne Erziehern das Gehalt. Aber passt da noch der Quervergleich zum Gehalt auf dem Bauhof? Wie seht Ihr das? 

Viele Grüße 
Tom
Zitieren
#2

Diese Gehaltsunterschiede waren ja nicht immer da. Die Kommunen mussten den Beruf "Erzieher/in" in den letzten Jahren finanziell attraktiver machen, da sie händeringend mehr Erzieher brauchen. Das liegt wiederum am Rechtsanspruch der Eltern auf einen Kita-Platz. Ferner will man die Qualität der Kinderbetreuung generell verbessern. Die Erzieher haben also einfach Glück gehabt, dass ihr Beruf eine große Bedeutung gewonnen hat.
Zitieren
#3

Der Vergleich von Erziehern mit Gemeindearbeitern ist schon ziemlich krass. Aber noch heftiger finde ich, das Erzieher dann sogar mehr als Bauhofleiter verdienen. Unser Bauhofleiter bekommt Entgeltgruppe 8. In Stufe 6 sind das 3.588 € / Monat.
Zitieren
#4

Wie kommt man nur auf die abseitige Idee, Gemeindearbeiter mit Erziehern zu vergleichen? Diese Tätigkeiten haben keinerlei Gemeinsamkeit, an der man einen Gehaltsvergleich festmachen könnte.

Bei vielen der Tätigkeiten unserer Gemeindearbeiter handelt es sich um rein "praktische" Arbeiten, für die man keinerlei Ausbildung braucht, so dass das Gehalt letztlich nicht so schlecht ist im Vergleich zu den Anforderungen. Übrigens: Unsere letzten beiden neuen Mitarbeiter im Bauhof sind ausgelernte Handwerker, die zuvor in Handwerksbetrieben unbefristet angestellt waren. Sie werden gute Gründe für den Wechsel gehabt haben...
Zitieren
#5

Keine Ahnung, ob man die Berufe vergleichen kann. Wahrscheinlich beruhen beide auf einem mittleren Schulabschluss und einer 2-3 jährigen Ausbildung?!?

Aber es ist doch das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Handwerker werden auf dem Arbeitsmarkt nun mal nicht im gleichen Umfang gesucht wie Erzieher.

Ich vermute bei speziellen Berufen wie Elektronikern müssen Kommunen mittlerweile auch tiefer in die Tasche greifen, um noch Arbeitskräfte zu bekommen.
Zitieren
#6

Da vermutest Du falsch. Die Kommune kann sich eine Eingruppierung nicht aussuchen und mal eben erhöhen.
Zitieren
#7

Nicht zu vergessen die Ausbilderzulage von 70 € / Monat, die Erzieher erhalten (sogenannte Praxisanleiter-Zulage).
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Stellenbeschreibung /Arbeitsplatzbeschreibung als Gemeindearbeiter
- Gemeindearbeiter Lohn


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers