Entgeltgruppe 6 nur mit Angestelltenlehrgang I
#1
Hi,

ist das korrekt, dass man nur in Entgeltstufe 6 mit bestandenem Angestelltenlehrgang I kommt?
Arbeitgeber ist Stadtverwaltung einer 50000 Einwohner großen Stadt in Rheinland-Pfalz. Arbeitnehmer hat abgeschlossene Ausbildung Bürokauffrau und ist im Vorzimmer eines Fachbereichsleiters.

Gruss

Gast

Zitieren
#2
Hi,

ja, das ist richtig. Nach §2 des Bezirkstarifvertrag über die Ausbildung- und Prüfungspflicht der Beschäftigten nach §38 Abs 5 Satz 1 TVöD vom 10. November 2008 ist für die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 6 oder 8 die Erste Prüfung abzulegen.

Gruß
Blauer
Zitieren
#3
014,
hallo blauer - die von dir zitierten Bezirkstarifverträge bzw. TVöD kann ich nicht finden, bzw. im TVöD (allerdings fassung von 2012)§ 38a - da geht's um was ganz anderes.

Zudem stimme ich dir nicht zu. Um in EG 6 zu arbeiten ist nicht "nur" die Angestelltenprüfung I Bedingung. Wenn jemand besser qualifiziert ist geht ganz sicher auch. Und - der neue TV zielt viel mehr auf die auszuübende Tätigkeit ab als der alte BAT. Daher sind vergleichbare Qualifikationen/Ausbildungen auch Berechtigung so bezahlt zu werden wie die Stelle bewertet ist.

Sollte in RLP alles so sehr anders sein??
Grüße pumukel
Zitieren
#4
Um Entgeltgruppe 5 (früher BAT8) zu bekommen, muss man den Angestelltenlehrgang I haben, damit dann auch für E6.
E6 bekommt man dann je nach Qualifikation bzw. der Stellenbewertung.

Ich glaube auch nicht, dass eine reine Vorzimmerkraft auf E6 einzustufen ist.
Zitieren
#5
(12.04.2014, 21:38)Sabs schrieb: Um Entgeltgruppe 5 (früher BAT8) zu bekommen, muss man den Angestelltenlehrgang I haben, damit dann auch für E6.
E6 bekommt man dann je nach Qualifikation bzw. der Stellenbewertung.

Ich glaube auch nicht, dass eine reine Vorzimmerkraft auf E6 einzustufen ist.

Kurze Berichtigung:
Bis zu E8 kann man auch OHNE Angestelltenlehrgang I kommen. Voraussetzung bleiben dann die Tätigkeitsmerkmale.
Zitieren
#6
Ich kann nur sagen, dass man sich bei uns in RLP an den Bezirkstarifvertrag hält, Eingruppierungen bis E5 ohne Angestelltenlehrgang 1 möglich sind, für E6 und E8 der Angestelltenlehrgang I bzw. Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten erforderlich ist und dann ab E9 der Angestelltenlehrgang II Voraussetzung ist.
@pumukel : gib bei google einfach "bezirkstarifvertrag §38 tvöd" ein und du hast das ding sofort.
Wie gesagt, dieser gilt nur für Rheinland-Pfalz.

Gruß
Blauer
Zitieren
#7
E6 kann man auch ohne Angestelltenlehrgang bekommen. Ist immer die Frage, wie die jeweilige Stelle bewertet ist

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Angestelltenlehrgang II ab Sommer 2017 (Vollzeit)
  - Aufstieg in eine höhere Entgeltgruppe
  - Alternative für Angestelltenlehrgang I



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version