Eingruppierung Fördermittelbearbeitung
#1
Hallo, gibt es eine Eingruppierungempfehlung für Sachbearbeiter, welche mit der Vergabe und Abrechnung von Fördermitteln (Bundes- und Landesmitteln) betraut sind?
Ist eine Eingruppierung nach E9 korrekt?
Wer kann hier weiter helfen?

Zitieren
#2
Moin,

bei einer solch spartanischen Beschreibung wird niemand weiterhelfen können.

Grüße
1887
Zitieren
#3
Hallo und vielen Dank für die Mitteilung.

Ich arbeite als Fördermittelsachbearbeiter in einer Landkreisverwaltung.

Meine Tätigkeit umfasst die selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung pauschalierter Fördermittel für Investitionen für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen bis hin zur Unterschriftsreife.
Das heißt, die gesamte investive Förderung liegt in meiner Verantwortung und beginnt bei der Erarbeitung einer Förderstrategie für die eigenständig zu verwaltenden Fördermittel, Beratung, Gewährung, Auszahlung, Prüfung der abgeschlossenen Maßnahmen, Abrechnung und Berichterstattung zu den Maßnahmen gegenüber der zuständigen übergeordneten Bewilligungsbehörde und endet mit Überwachung der Maßnahmen bis zum Ende der festgelegten Zweckbindungsfrist .
Die Bearbeitung der Fördermittel umfasst all jene Förderprogramme, die durch übergeordnete Behörden bzw. Förderrichtlinien delegiert werden. Die investive Förderung erfolgt in meinem Bereich seit 2001 auf Grundlage der jeweils geltenden Förderrichtlinien.

Mit Übernahme der Tätigkeit (2008) wurde ich in die Vergütungsgruppe Vc Fallgruppe 1 b des BAT-O eingruppiert und nach der Überleitung in den TVöD nach der Entgeltgruppe 8 des TVöD vergütet.

Es liegt mir aktuell eine Arbeitsbeschreibung mit einem einzigen Arbeitsvorgang (100%) zu Grunde.

Durch Stellenausschreibungen, Sachbearbeiter welche ich bei Seminaren kennen gelernt habe und auch Sachbearbeiter welche die gleiche Tätigkeit ausüben, habe ich Kenntnis darüber erlangt, dass diese nach Entgeltgruppe 9 bewertet werden.

In diesem Zusammenhang interessiert mich, ob es ggf. Empfehlungen für Eingruppierung von Fördermittelbearbeitern in Verwaltungen der Kommunen gibt? Fördermittel werden seit Jahren vergeben, gibt es hier vielleicht Urteile / Entscheidungen?

Welche Eingruppierung ist bei einer umfassenden investiven Fördermittelsachbearbeitung korrekt? E8 oder E9 (kleine oder große E9)?

Wie seid ihr eingruppiert? Wer kann mir weiter helfen um zu einem realistischen Fazit zu gelangen?

Ich hoffe auf eure Hilfe.
Zitieren
#4
Moin,

bei uns ist die Grundsatz- und Vertragssachbearbeitung der instituionellen Förderung mit gründlichen und umfassenden Fachkenntnissen sowie selbstständigen Leistungen und verantwortungsvoller Tätigkeit bewertet. Nimmt dieser Arbeitsvorgang eine ganze Stelle ein, entspricht das einer IVb. In der Bewertung der Stellen hat die Förderung mit einem Zeitanteil von 15 % keine Rolle gespielt.

Die Mittelverwaltung liegt auf Stellen der EG 8 (gründliche/vielseitige Fachkenntnisse+selbstständige Leistungen wurden anerkannt).

Neben den Anforderungen aus der Tätigkeit gibt es uU noch das Hemnis der Ausbildungsanforderung A 2 zwischen Eg 8 und EG 9.

Grüße
1887

Zitieren
#5
Hallo,

ich arbeitete ebenfalls in einer Landkreisverwaltung und bin für die U3-Förderung im Jugendamt tätig. Die Eingruppierung erfolgt nach EG 9. Habe "nur" eine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten absolviert. Meine Kollegen sind ebenfalls in EG 9 (mit A2 und Dipl. Verwaltungswirt) eingruppiert. Die Arbeitsteilung (Vergabe / Abrechnung) erfolgt im Rahmen eines Vier-Augen-Prinzipes. Die Stellenbeschreibung ist für alle gleich formuliert.
Ich weiß aber auch, dass Fördermittelbearbeiter der Wirtschaftsförderung und dem Amt für Ländliche Entwicklung in EG 10 und im Feuerwehrwesen in EG 8 eingruppiert sind.

Gruß
Zitieren
#6
Guten Tag, das Thema Fördermittel beschäftigt mich schon länger. Es gibt so viele Fördermitteltöpfe und Sachbearbeiter zu den auszureichenden Fördermitteln. Doch eine klare Regelung zur Eingruppierung gibt es meines Wissens nach nicht. Oder kann jemand hier weiter helfen? Welche Tätigkeiten werden im Fördermittelvergabe - und Abrechnungsverfahren wie bewertet? Gibt es Urteile bei den Arbeitsgerichten?
Bitte alle Infos an mich :-) . Ich bitte um Erfahrungsaustausch.
Freundliche Grüße





Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version