Dienstanweisung Nutzung Internet etc.
#1
014  Unser Personalrat hat sich neu zusammengefunden. Jetzt kommen von der Dienststelle gleich zwei Dienstanweisungen die zur Zustimmung vorgelegt wurden (1. Benutzung und Behandlung der elektronischen Post und 2. Nutzung des Internets). Im Grunde ist es danach verboten (auch in den Pausen) das Internet und die Mail Adresse privat zu nutzen. Kennt sich jemand mit solchen Dienstanweisungen, bevorzugt in Niedersachsen, aus? Icon_evil 
Vielen dank schon mal.

Zitieren
#2
Wir haben schon lange solche DA. Bei uns steht (Auszug):
----------------------------------------------------------------------------
Der Internetzugang ist für jeden Mitarbeiter mit der Netzwerkanmeldung frei geschaltet. Die Nutzung des Internets ist nur zu dienstlichen Zwecken gestattet und dient vorrangig der Beschaffung von Informationen. ...
Das Herunterladen und Installieren von ausführbaren Programmen und Modulen ist aus Sicherheitsgründen untersagt. Werden derartige Programme aus dienstlichen Gründen benötigt, können diese nach sicherheitstechnischer und lizenzrechtlicher Prüfung durch den Fachdienst IT-Service zur Verfügung gestellt werden. Die Regelungen der Dienstanweisung 26 (Nutzung IT-Technik) sind zu beachten.


ELEKTRONISCHE POST

Die elektronische Post ist als Kommunikationsmittel zur Beschleunigung und Vereinfachung von Vorgängen vorrangig gegenüber der Post in Papierform und dem Telefax zu nutzen, soweit technische, rechtliche oder wirtschaftliche Gründe dem nicht entgegenstehen. Auf einen parallelen Versand von Papierdokumenten gleichen Inhalts ist grundsätzlich zu verzichten. Das Verfassen, Versenden und Empfangen von elektronischer Post ist ausschließlich zu dienstlichen Zwecken gestattet.
....
___________________________________________

Ich wüsste jetzt auch nicht, welches Argument einer ausschließlich dienstlichen Nutzung entgegenstehen sollte.

Beatrix
Zitieren
#3
Hallo Beatrix, Hallo Gast,

eine Nutzung des Internets am Arbeitsplatz ist ein schwieriges Thema, sicher kann man es untersagen oder dulden. Untersagt man es, wie will man es kontrollieren - je größer die Verwaltung um so schwieriger wird es, zumal eine Protokollierung der Internetnutzung nicht so einfach zulässig ist (Mitbestimmungspflichtig, Eingriff in Persönlichkeitsrecht). Wir hatten mal angefangen facebook und YouTube und "bunte Seiten" wie Bild.de zu sperren, dann haben es die Mitarbeiter ebend auf den eigenen Handys konsumiert.

Es ist ein Fass ohne Boden….Ich kann dir aber gerne Muster-Dienstanweisungen per eMail zukommen lassen.
Zitieren
#4
(02.08.2016, 09:19)maikom schrieb: Hallo Beatrix, Hallo Gast,

eine Nutzung des Internets am Arbeitsplatz ist ein schwieriges Thema, sicher kann man es untersagen oder dulden. Untersagt man es, wie will man es kontrollieren - je größer die Verwaltung um so schwieriger wird es, zumal eine Protokollierung der Internetnutzung nicht so einfach zulässig ist (Mitbestimmungspflichtig, Eingriff in Persönlichkeitsrecht). Wir hatten mal angefangen facebook und YouTube und "bunte Seiten" wie Bild.de zu sperren, dann haben es die Mitarbeiter ebend auf den eigenen Handys konsumiert.

Es ist ein Fass ohne Boden….Ich kann dir aber gerne Muster-Dienstanweisungen per eMail zukommen lassen.

Hallo Beatrix, Hallo maikom,

vielen dank für die schnellen Antworten. Das Angebot von den Muster-Dienstanweisungen würde ich gern annehmen. Einfach an diese E-Mail onkel_hotte01@yahoo.de senden. Vielen Dank für die Bemühungen.
Zitieren
#5
eMail ist unterwegs….

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Dienstanweisung
  - Dienstvereinbarung und Dienstanweisung zu einer Sache
  - Disziplinarmaßnahme wegen privater Internet-Nutzung: Beteiligung des Personalrat ?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version