BILD: 4 Jahre Nullrunden für Arbeitnehmer und Beamte im Öffentlichen Dienst
#1

BILD hetzt mal wieder gegen Arbeitnehmer und Beamte des Öffentlichen Dienstes. Natürlich beruft sich BILD dabei auf "Wirtschaftsexperten" (ein Herr Boss vom "Kieler Instituts für Wirtschaftsforschung, IfW)":

Aufgrund der hohen Staatsverschuldung müsse es bei Löhnen und Gehältern im öffentlichen Dienst sowie bei den Renten zu 4 Nullrunden kommen. Ferner sollten öffentliche Einrichtungen (z.B. Krankenhäuser oder Stadtwerke) verkauft werden. Schließlich müssten öffentliche Leistungen wie zum Beispiel Betreuungsangebote für Kindergärten abgebaut werden.

Meine Meinung: Schon kurz nach dem Höhepunkt der Finanzkrise, in der sich Wirtschaft und Banken flehend an den Staat und seine Staatsdiener gewandt hat, um das System zu retten, trauen sich die unbelehrbaren Neoliberalisten wieder hervor und verbreiten die gleichen platten Parolen ("Privat vor Staat", "Nullrunden für den Öffentlichen Dienst" usw) wie zuvor.

Die Neoliberalisten stammen übrigens vom Kieler Instituts für Wirtschaftsforschung (IfW), das als "Stiftung des öffentlichen Rechts" des Landes Schleswig-Holstein selbst prächtig von unserem Staat profitiert. Hier sollte man gleich mit der Privatisierung anfangen und das Institut in eine steuerpflichtige private GmbH umwandeln.
Zitieren
#2

Ich befürchte, unsere Politiker werden das machen. Der Niedersächsische Wirtschaftsminister will schon mal an das Urlaubsgeld ran.

Also Leute, da hilft nur eins und zwar VORBEUGEN !!!!

Bei der Bundestagswahl den großen Zockerparteien, die Banken und Boni unterstützen, die rote Karte zeigen und mal was anderes wählen. Die SPD ist schon bei 20 %, vielleicht schafft das die CDU auch noch
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Sonderzahlungen öffentlicher Dienst
- Bossing in öffentlichen Verwaltungen
- Mitarbeiter ohne Eigeninitiative gesucht! - Führung im öffentlichen Dienst


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen