Anrechnung von Fortbildungstagen auf die Arbeitszeit
#1
Hallo liebes Forum,

bei uns haben Vollzeitkräfte die Verpflichtung, nach halbtägiger Fortbildungsveranstaltung in die Dienststelle zurückzukehren. Die Anrechnung des Fortbildungstages auf die Arbeitszeit eines Vollbeschäftigten erfolgt im Umfang der tatsächlichen Unterrichtszeit.
Habe nun den Fall, dass tatsächlich nur 5 Stunden Fortbildungsunterricht stattfinden und davon eine Vollzeitkraft betroffen ist.

Bei Teilzeitkräften werden die Unterrichtszeiten die über die Soll-Arbeitszeit hinausgehen, als Zeitguthaben angerechnet.

Wo wird denn sowas festgehalten? Ich finde weder im Arbeitszeitgesetz noch in der Dienstvereinbarung einen Hinweis darauf. Ist das vielleicht allgemein gültig?
Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Gruß, K.

Zitieren
#2
Moin,

§ 6 Abs. 9.1 TVöD

Grüße
1887
Zitieren
#3
Moin, Moin,

vielen Dank 1887 - hast mir sehr geholfen!!!
Gruß, K.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Gesetzliche Ruhezeiten =Arbeitszeit?
  - Fahrzeit = Arbeitszeit?
  - Anrechnung Dienstjahre



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version