Angestelltenlehrgang 1 oder Verwaltungsfachangestellte
#1
Hallo,

kann ich als gelernte Industriekauffrau mit 27 Jahren extern (berufsbegleitend oder finanzierte Vollzeit) eine Fortbildung machen um in den öffentlichen Dienst einsteigen zu können???
Zur Zeit bin ich in Berlin und bin Angestellte - jedoch möchte ich mich noch einmal beruflich umorientieren. Ich komme alleine nicht weiter. Über hilfreiche Antworten freue ich mich.

LG Kaddi
Zitieren
#2
Nein. Für den Angestelltenlehrgang braucht man zumindest etwas Berufserfahrung im öD und ich bezweifele auch, daß man sich bei den Studieninstituten so anmelden kann.
Zitieren
#3
Doch. Das geht. Bin gerade ohne Arbeit und das Arbeitsamt würde mir eine Schule bezahlen. Den Angestelltenlehrgang kann jeder machen der eine kaufmännische Ausbildung absolviert hat.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA ERSTELLEN!

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Verwaltungsfachangestellte aus Bayern nach Österreich - Einfacher Wechsel?
  - Angestelltenlehrgang 2 wann?
  - Angestelltenlehrgang 1 - Gültigkeit in anderen Bundesländern

NEUE FRAGE STELLEN!
--






Kredite für den Öffentlichen Dienst / Beamtendarlehen


Home Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, TV-V, TV-N, Besoldungsgruppen Beamte Stellen: www.stellenanzeigen.de RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version