Adresse von jemandem rauskriegen?
#1
Hallo zusammen,
ich bin seit nem Monat auf ner Suche nach jemandem, den ich 2012 kennenlernte ... hatten Email-Adressen getauscht. Dann bin ich umgezogen und habe denjenigen völlig aus den Augen verloren. Vor kurzem habe ich dann mal in meinem alten Postfach geschaut und habe dort seine Emails gefunden.
Jetzt suche ich verzweifelt nach diesem Mann.
Ich kann ihn nicht finden. Er nutzt die Email-Adresse scheinbar nicht mehr. Denn er meinte damals schon es wäre ne alte adresse und er müsse sich mal ne neue machen.
Ich habe jede community abgeklappert im Netz. Nix zu finden. Habe über ne Woche oder länger bis Nachts gegoogelt. Nix zu finden ....
Dann isr mir die Idee gekommen, die Adresse über nen Einwohnermeldeamt rauszukriegen ... das soll zwar nur paar Euros kosten .... aber egal .... is es mir wert.
Nur wie mache ich das? Und wo kann ich mich da genau informieren?
Ich kann doch nicht einfach dahin gehen und sagen: ich suche ne Adresse von jmd.
Wie mach ich das? Ohne das ich dämlich angeguckt werde.
Ich weiss den Vor- und Nachnamen .... ich weiß, dass er 1969 geboren ist. Ich weiß, in welcher Stadt er wohnt, welches Sternzeichen er ist und was er beruflich macht. Mehr weiß ich leider nicht.
Habt ihr da ne Idee oder nen Tipp für mich??

Zitieren
#2
Das EMA gibt nicht einfach so Auskunft. Nur bei berechtigtem Interesse und nach den Infos, die Du gegeben hast, liegen die nicht vor.
Zitieren
#3
Das ist eine Fehlinformation...

Das EMA gibt OHNE Voraussetzungen eine einfache Melderegisterauskunft! Das gibt es "schon immer", d. h. sogar vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Rechtsgrundlage ist § 21 Melderechtsrahmengesetz.
Es muss auch KEIN Grund angegeben werden. Ausnahmefälle gibt es, wenn z.B. eine Auskunftssperre eingerichtet ist (das betrifft aber 99,99 % der Einträge nicht). Also ist die Lösung einfach, wenn das zuständige Einwohnermeldeamt bekannt ist. Einfach dort anfragen (Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung), die bekannten Daten (Name, am besten Geburtsdatum, wenn bekannt) mitteilen und um Angabe der Meldeadresse bitten. Das kann ca. 5-10 Euro kosten, die in der Regel im Voraus zu zahlen sind.
Es gibt auch private Dienstleister, diese sind aber teurer, da sie ja auch selbst etwas verdienen wollen.

Am Rande: Ein Grund muss nur für erweiterte Auskünfte vorliegen, diese betreffen z.B. Geburtsdatum oder Familienstand.

Viel Glück...!
Zitieren
#4
Eine ähnliche Situation habe ich aich nur das ich nicht weis wie die E mail lautet und der junge den ich suche nun 17 oder 18 jahre alt ist. Geht das dann auch? Oder läuft alles über die Eltern?
Zitieren
#5
Also bei einer EMA-Auskunft sollte man schon wissen, wen man sucht. Mit jemand der 17 oder 18 Jahre alt ist, wird das Meldebüro nichts anfangen können. Des weiteren kann man nur das Meldeamt anfragen, wo er wohnansässig ist oder war. Gegebenenfalls kann das Meldebüro nur ein Weiterzugsadresse mitteilen und man muss sich dann weiter durchfragen beim nächsten Amt.

Ansonsten tun es meist auch erst einmal Telefonbuchanbieter wie Telefonbuch.de oder Klicktel.de....

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version