Absolvent der FHöV NRW wird nach der Ausbildung ein Arbeitsvertrag angeboten
#1

Hallo,
ich benötige noch mehr Input für meine Arbeit s.o.
Folgender Fall: Mir als Absolvent der FHöV NRW wird nach der Ausbildung ein Arbeitsvertrag angeboten wird. Überwiegen die Vor- oder Nachteile?
Zitieren
#2

S10347

habe ich richtig verstanden, dass in dem Fall eine Ausbildung im gehobenen Dienst absolviert wird, aber die Übernahme im Angestelltenverhältnis erfolgen soll ?

Ich nehme das mal so an. Die Antwort darauf fällt mir sehr schwer.

Rein rechtlich gesehen kann der Dienstherr meines Wissens eine Übernahme in das Beamtenverhältnis trotz der vorherigen Ausbildung im gehobenen Dienst ablehnen und das Angestelltenverhältnis anbieten. Das hats auch bei uns schon gegeben. Er kann die Übernahme ja auch komplett ablehnen.

Was Vorteile und Nachteile angeht:
Als Angestellter hat man größere Chancen, den Arbeitgeber zu wechseln, da viele Führungsstellen nur für Angestellte ausgeschrieben werden. Ferner kann man in die freie Wirtschaft wechseln. Man hat weniger Wochenstunden. Man ist in der gesetzlichen Krankenversicherung und muss sich nicht mit PKV und Beihilfe herumschlagen.

Vorteile als Beamter sind die geringfügig größere Sicherheit und das höhere Netto.

Der beste Tipp zum Schluss: Ich würde aber von der Kommunalverwaltung ganz abraten und stattdessen empfehlen, Lehrer zu werden. Da verdienst Du das Doppelte und hast 50 % mehr Urlaub S030g
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Vorstellungsgespräch Dortmund für Ausbildung in der Verwaltung
- Kombi Ausbildung Feuerwehr
- Ausbildung zum Verwaltungswirt


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen