Abfindung bei Auflösungsvertrag
#1
Mein Wunsch ist es, einen Auflösungsvertrag auf Grund meiner Krankheit beim Landesschulamt nach 25 jähriger Lehrzeit einzureichen. So wie es aussieht wird er im Einvernehmen ausgestellt. 
Meine Frage lautet, steht mir eine Abfindung zu oder kann ich auf eine Abfindung bestehen?
Darf ich überhaupt nach einer Abfindung fragen? Ich bin Angestellte im öffentlichen Dienst und seit 1991 Grundschullehrerin in Sachsen- Anhalt. Ich bin seit 1979 im Schulwesen tätig und den erlernten Beruf konnte ich erst seit 1991ausüben.
Über eine Auskunft wäre ich sehr dankbar.

Zitieren
#2
Nein, da das ja auf Deinen Wunsch passiert. Für was solltest Du denn abgefunden werden?
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - TV ATZ § 5 Abs.7 Abfindung wegen Rentenabschlag
  - Abfindung und Aufhebungsvertrag
  - abfindung / wiedereinstellung



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version