Abendschule, Fernstudium oder Ausbildung ?
#1
Hallo,
ich (25 Jahre) arbeite seit einigen Jahren im elterlichen Betrieb (Landwirtschaft). Aus verschiedenen Gründen möchte ich dies jedoch nur noch nebenberuflich ausüben und würde sehr gerne in eine der Stadtverwaltungen der Umgebung als Beamter oder Angestellter arbeiten. Ich verfüge über das Abitur. Eine Ausbildung würde ich nur ungern beginnen, da ich recht hohe laufende Ausgaben habe. Daher meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, mt einem Abschluss an einer Abendschule oder mit einem Fernstudium direkt in der Stadtverwaltung einzusteigen ? Oder führt kein Weg an einer Ausbildung vorbei ?
Danke !

Zitieren
#2
Hi und Hallo! Schau Dir mal den Beitrag "Verwaltungsfachwirt oder" an. Da habe ich einiges zu der Problematik gepostet. Im Regelfall kommst Du nicht um eine Ausbildung herum. Verwaltungsleute müssen in jedem Bereich einsetzbar sein. Wenn Du die entsprechenden, rechtlichen Vorkenntnisse nicht hast, kannste es wahrscheinlich vergessen. Je nachdem, wenn Du in einer großen Stadt lebst oder unweit davon, wäre eine Möglichkeit für Dich eventuell auf dem Garten- und Friedhofsamt anzuheuern. Dort sind Deine Kenntnisse aus der Landwirtschaft hilfreich. Mehr vermag ich derzeit hierzu nicht zu sagen. Haegar
Zitieren
#3
Hallo,
Du solltest dir erstmal klar machen, was Du eigentlich willst. Willst Du in der Kommunalverwaltung Karriere machen ? Je nach Größe der Verwaltung solltest Du dann entweder ein Uni-Studium absolvieren (Jura BWL, oder ähnliches - geht teilweise auch als Fernstudium) oder zumindest eine Ausbildung im Gehobenen Gienst machen.
Geht es Dir hauptsächlich um deine Landwirtschaft und Du willst Dich nur mit einem Hauptberuf absichern (davon gibt es in unserer Verwaltung einige !), rate ich dir zu einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter, im Mittleren Dienst oder eine Ausbildung in einem technischen/handwerklichen Beruf bei Stadtwerken, Abwasserwerken, Bauhof, o.ä.
Um relativ sicher in der Verwaltung, Stadtwerken, Abwasserwerk oder Bauhof zu landen, solltest Du eine Ausbildung machen. Denn ob Du nach einem Fernstudium eine Stelle bekommst, ist unsicher, zumal Du ja wegen der Landwirtschaft nicht umziehen willst.
Viel Erfolg bei der Berufswahl !
Zitieren
#4
Ich kann dir als "Kenner" der Kommunalverwaltung nur den eindeutigen Rat geben: Mach eine Ausbildung. Ohne eine fundierte Ausbildung hast du heute keinerlei Chancen mehr, in den öffentlichen Dienst zu kommen.
Ich wünsche dir viel Erfolg!

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Verwaltungsfachangestellter oder Beamter mittlerer Dienst
  - Gewerkschaft Ver.di oder Komba ?
  - Nach der Ausbildung duales Studium?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version