AN will nicht höhergruppiert werden! Anspruch?
#1
Hallo,

es gibt doch tatsächlich Arbeitnehmer, die nicht mehr Geld verdienen wollen.

Ein Kollege soll höhergruppiert werden, will das aber nicht und stellt einen Antrag, dass er weiterhin in derselben EG bleibt.

Ok, hab ich noch nie gehört. Gibt es sowas? Hat der AN Anspruch darauf? Gibts dazu eine Gesetzesgrundlage? Formloser Antrag ohne Angabe von Gründen reicht dann?

Hintergrund, wie ich erfahren habe, Kollege unterhaltspflichtig und würde nach der Höhergruppierung deutlich mehr Unterhalt zahlen müssen, aber auch deutlich weniger als jetzt netto haben. Solls wohl tatsächlich geben. Zwar unfair gegenüber der Ex-Frau und den Kindern, kann ich aber schon irgendwie verstehen.

Gruß

Zitieren
#2
Im Regelfall sollte es nicht zu weniger netto führen...

Gegen die Höhergruppierung selbst kann man nichts machen, aber man kann die Übertragung höherwertiger Tätigkeiten ablehnen. Wenn es also keine korrigierende Höhergruppierung etc. ist kann man den Arbeitnehmer nicht zwingen.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Stellenbewertung und Höhergruppiert
  - Anspruch auf Jahressonderzahlung?
  - Anspruch auf Jahressonderzahlung bei AG-Wechsel

Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen
--





Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de



Wechsel zur mobilen Version