Beamte und Beschäftigte (Angestellte und Arbeiter) im öffentlichen Dienst können Beamtenkredite, Beamtendarlehen oder Angestelltendarlehen aufnehmen. Es werden unterschiedliche Formen von Krediten und Darlehen unter diesen Bezeichnungen angeboten.

Die besseren Konditionen dieser Kredite und Darlehen werden mit der hohen Arbeitsplatzsicherheit bei Beamten und Beschäftigten (Angestellte und Arbeiter) des öffentlichen Dienstes begründet. Aufgrund des geringeren Kreditrisikos der Banken und Versicherungen kann ein relativ günstiger Zinssatz geboten werden. Angestellte (Beschäftigte) erhalten identische Konditionen, wenn sie unkündbar sind.

+ Unterschied zwischen Beamtenkrediten und Beamtendarlehen / Angestelltendarlehen:


-->

Tipp: Nutzen Sie Online-Vergleichsrechner, um die Bedingungen / Konditionen wie z.B. Zinssätze, Tilgung, Sondertilgungen, Laufzeiten oder Sonderkonditionen vergleichen zu können. Und sprechen Sie auch mit Ihren lokalen Banken und Sparkassen. Teilweise sind die Beamtendarlehen / Angestelltendarlehen oder Beamtenkredite nicht günstiger als normale Angebote.

Haben Sie Fragen? Hier ein Thema im Forum erstellen !




--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version