Wurden Vorstellungsgespräche neuerdings durch Eignungstests ersetzt?
#1

Hallo!

Heute hat meine Tochter ein Schreiben von einer Behörde, bei der sie sich beworben hat, erhalten. Auf diesem steht, dass die Behörde vor der Einstellungsbeabsichtigung ein Eignungstest erfordert.
Das klingt für mich so, als wäre überhaupt kein Vorstellungsgespräch mehr vorgesehen?
In einem anderen Beitrag dieses Forums habe ich gelesen, dass jemand "einen Eignungstest anstatt des Vorstellungsgespräches" wegen Corona hatte. Ist es wirklich so, dass entweder/oder durchgeführt wird? Nicht mehr beides?

Meine Tochter hat sich im Übrigen auf eine Stelle im gehobenen Dienst beworben.

Danke.
Zitieren
#2

Für eine Stelle im gD würde es mich wundern, wenn es nur ein Eignungstest ist.
Aber es gibt eine Vielzahl verschiedener Behörden welche eigene Auswahlverfahren haben.
Zitieren
#3

(19.02.2022, 16:50)Gast schrieb:  Für eine Stelle im gD würde es mich wundern, wenn es nur ein Eignungstest ist.
Aber es gibt eine Vielzahl verschiedener Behörden welche eigene Auswahlverfahren haben.
Eben, es wundert mich ebenfalls. Die Forumulierung macht für mich aber so den Eindruck, bestätigt wurde dieser durch den anderen von mir erwähnten Post hier im Forum. Ich werde berichten, sobald ich Näheres weiß!
Zitieren
#4

Moin,

der Einstellungstest ist im gehobenen Dienst absolut üblich und Hauptkriterium für eine Einstellung. Die meisten Behörden, die ich kenne, arbeiten mit der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen zusammen. Sie sollte sich auf den Test vorbereiten. Der Test hat das Format eines AC und stellt eine Prognose, ob die Laufbahnprüfung voraussichtlich erfolgreich bestanden wird. Von meinem Dienstherrn kenne ich es so, dass die Ausbilder beim Gesprächsteil dabei sind und sich so auch selbst Eindrücke von den Bewerberinnen und Bewerbern verschaffen.

Grüße
1887
Zitieren
#5

(21.02.2022, 09:47)1887 schrieb:  Moin,

der Einstellungstest ist im gehobenen Dienst absolut üblich und Hauptkriterium für eine Einstellung. Die meisten Behörden, die ich kenne, arbeiten mit der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen zusammen. Sie sollte sich auf den Test vorbereiten. Der Test hat das Format eines AC und stellt eine Prognose, ob die Laufbahnprüfung voraussichtlich erfolgreich bestanden wird. Von meinem Dienstherrn kenne ich es so, dass die Ausbilder beim Gesprächsteil dabei sind und sich so auch selbst Eindrücke von den Bewerberinnen und Bewerbern verschaffen.

Grüße
1887
Servus und danke für deine Antwort!
Der Test ist lediglich ein schriftlicher Test, bei dem Themen zur Allgemeinbildung, politischen Bildung, Sprache, Mathematik und logisches Denken gefragt werden, er soll rund vier Stunden dauern. Es findet kein Gespräch statt - zumindest nicht an diesem Tag, das kann ich dir bereits sagen. Die Frage, die ich mir stelle, ist: Kommt nach erfolgreichem Bestehen des Tests noch ein Vorstellungsgespräch oder wird die Einstellungsentscheidung nur anhand des Testes erfolgen? So, wie es sich im Schreiben liest, ist Letzteres der Fall und das finde ich komisch. Was ich aber definitiv sagen kann: der Test ist ein reiner Eignungstest am PC, der nur die Person selbst betrifft. Es findet kein Gespräch mit Mitarbeitern oder Personalern statt, auch kein AC.
Zitieren
#6

Verstehe ich das richtig: Es geht nicht um die Zulassung zum Studium, sondern um eine konkrete Einstellung für einen normalen Arbeitsplatz?

Dann habe ich von einem solchen Verfahren noch nie gehört. Heutzutage muss man doch froh sein, wenn sich überhaupt jemand bewirbt! Und von einem Testergebnis auf die Eignung für einen bestimmten Arbeitsplatz schließen zu wollen, finde ich mindestens gewagt...
Zitieren
#7

Ich habe mich bei verschiedenen Städten und Behörden für ein Duales Studium beworben und in jedem Verfahren musste ich zuerst einen schriftlichen Test durchlaufen - teilweise in Präsenz aber größtenteils via PC.
Die Test"anbieter" haben sich teilweise unterschieden aber grundsätzlich waren es immer die bereits o. g. Aufgabenarten.

Nachdem ich diese Tests bestanden habe wurde ich zu Gesprächen eingeladen, welche eine Kombination aus klassischem Vorstellungsgespräch und vorgeschalteter "mündlicher Prüfung" waren - sei es nun Rollenspiel oder spontanem Kurzvortrag zu einem aktuellen Thema.

Ich persönliche empfände es als massivst unseriös, wenn man Menschen nur nach einem bestandenen Test bzw. entsprechend erreichter Punktzahl einstellen würde...
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Finanzierung der Weihnachtsfeier durch die Einrichtung (ÖD)
- Festlegung von urlaub durch den AG
- Vergiftung durch den Arbeitgeber


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers