Welche Lohnstufe ?
#1
Welche Stufe müsste man eingruppiert werden bei 13 Jahren Berufserfahrung in seinem Ausbildungsberuf?

Zitieren
#2
Wenn es um eine Einstellung geht. Soweit es einschlägige Berufserfahrung für die neue Tätigkeit ist besteht Anspruch auf Stufe 3. Im Falle einer Personalgewinnungsproblems kann auch eine höhere Stufe im Verhandlungsweg erreicht werden (dabei muss es sich nicht um einschlägige Berufserfahrung handeln). Über die Stufe unbedingt vor Vertragsabschluss verhandeln.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Welche Entgeltstufe nach langjähriger Tätigkeit als medizinische Fachangestellte?
  - Welche EG gerechtfertigt?
  - Welche Entgeltgruppe? Eingruppierung






Thema erstellen ...
Stellenanzeigen ...
--
Netzwerk Kommunen: Kommunalrecht Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V, u.a.

RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen

© 2006 - 2019 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version