Weiterqualifizierung
#1

Hallo zusammen,

seit etwa 3 Jahren bin ich als Verwaltungsmitarbeiter beim Landkreis angestellt. Vorher habe ich in der Verwaltung einer Uni gearbeitet. Als Ausbildung habe ich sowohl den Bürokaufmann, als auch ein Studium der Sozialarbeit in der Tasche. Gerne möchte ich mich vielleicht noch weiterentwickeln, da ich von mir behaupte, dass ich im Verwaltungsbereich mehr Chancen habe. Der Landkreis bietet ab nächstem Jahr eine Weiterqualifizierung zum Vorbereitungslehrgang Verwaltungsfachangestellter an. Ich weiß nicht genau, ob das für mich lohnt, da ich ja schon eine kaufmännische Ausbildung habe.

Was würdet ihr mir raten?

LG Dave

P.S ab welchem Zeitpunkt ist es sinnvoll, einen Antrag auf Höhergruppierung zu stellen? Ich bin jetzt E5 Stufe 2 trotz Studiums, aber derzeit bin ich im Vorzimmer beschäftigt.
Zitieren
#2

Verlangt dein Arbeitgeber bei Ausschreibungen im Bereich E5-E9a in der Regel die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r?

Finden die Regelungen zur Prüfungspflicht in deinem Bundesland Anwendung?

Besteht die Chance den Angestelltenlehrgang II zu machen (ggf. auch ohne den Angestelltenlehrgang I)?

"ab welchem Zeitpunkt ist es sinnvoll, einen Antrag auf Höhergruppierung zu stellen?"
Kommt auf die Behörde an. Grundsätzlich ist ein Antrag auf Höhergruppierung tariflich nicht vorgesehen. Wenn man dir höherwertige Aufgaben dauerhaft überträgt (und Voraussetzungen in der Person erfüllt sind) wirst du höhergruppiert. Es schadet nicht zu signalisieren, dass man solche Aufgaben gerne übernehmen will. Vorzimmer ist aber tatsächlich meist E5.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag zu veröffentlichen.


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers