Weiterbildung für den Aufstieg bis A13
#1
Wink 
Hallo,
ich mache gerade meinen Bachelor Of Laws als Beamter im gehobenen Dienst bei einer größeren Stadtverwaltung in NRW. Nach Abschluss des Studiums würde ich gerne berufsbegleitend eine Weiterbildung machen. Als Fernziel habe ich mir für meine Karriere die A13 gesetzt. Ohne ein Zweitstudium dürften meine Chancen wohl gering sein.
Das Angebot an Studiengängen scheint aber recht unübersichtlich. Jura als Fernstudium habe ich nicht gefunden. BWL gibt es u.a. an der Fernuni Hagen, ich weiß aber nicht, ob der Studiengang im Öffentlichen Dienst entsprechend anerkannt wird. Speziell für Beamte habe ich nur den Master of Business Administration (MBA) an der Fachhochschule Dortmund und den Master of Public Administration (MPA) an der Uni Kassel entdeckt. Uni hört sich besser als FH an, daher tendiere ich zum MPA. Was meint Ihr ?
Grüße Nils

Zitieren
#2
Hallo,

ich würde mir gut überlegen, ob Du wirklich noch viel Zeit und Geld in die Fortbildung investieren willst. Deine Karriere im Öffentlichen Dienst und speziell in der Kommunalverwaltung hängt von vielen Faktoren ab, die Du nur teilweise beeinflussen kannt. Zum Beispiel freie Stellen, mächtige Fürsprecher, gutes Netzwerk, politischen Rückhalt, Konkurrenzsituation, usw. Ich kenne einige Beamte des g.D., die trotz Zweitstudium ohne Perspektive auf A 10 oder A 11 versauern, weil eben Beförderungsstellen oder ein Fürsprecher fehlen. Die Stellen A 12 und A 13 sind sehr rar, auf A 13 schaffen es vermutlich nur 10 % der Beamten.
Wenn Du das Fernstudium trotzdem durchziehen willst, kläre vorher ab, ob Du damit in den höheren Dienst aufsteigen kannst, also ein anerkanntes Studium BWL oder Jura. Und ich glaube nicht, dass der Master of Public Administration (MPA) aus dem kleinen Hessen im großen NRW sehr anerkannt ist...

Grüße
Helmut
Zitieren
#3
Hallo Nils,

vor dieser Fragestellung habe ich vor gut einem Jahr auch gestanden - bevor ich mich zum MPA-Studiengang an der Uni Kassel angemeldet habe.

Zwischenzeitlich ist das 2. Semester fast rum. Das Studium ist sehr interessant und abwechslungsreich. Es verlangt ein gewisses Maß an Selbstdisziplin, da du dich auf die wöchentlichen Online-Vorlesungen vorbereiten solltest und am Ende jedes Kurses eine Hausarbeit und eine Online-MC-Klausur (10 Fragen in 10 Minuten) schreiben musst. Aber mit etwas Einsatz, organisatorischem Geschick und ggf. ein paar Einschränkungen ist alles machbar. Einen Zugang zu einer Uni-Bibliothek solltest du haben, da man sich oft einschlägige Literatur besorgen muss.

Ich selbst arbeite bei einer Kommunalverwaltung in Rheinland-Pfalz. Dort ist das Laufbahnrecht (noch) nicht so durchgängig, dass ich aktuell mit dem Master direkt in den höheren Dienst könnte. Aber es soll damit demnächst möglich werden.

Zur Anerkennung in NRW: Die Uni Kassel bietet den gleichen Studiengang bei ausreichender Teilnehmerzahl auch in Gelsenkirchen an, was für dich bereits räumlich interessanter sein sollte. In unserem Kurs in Kassel (bei uns war Gelsenkirchen nicht ausreichend gebucht) sind auch Kommilitonen aus NRW, die den höheren Dienst für möglich halten.

Für die Anerkennung der Zulassungsvoraussetzung in den höheren Dienst wird i. d. R. eine Anerkennung durch eine Akkreditierungsstelle (min. 300 Kredits!) vorausgesetzt. Der MPA-Studiengang an der Uni Kassel hat diese Anerkennung, bei anderen Studiengängen solltest du auf jeden Fall darauf achten. Zu diesem Thema gibt es Infos's auf der Homepage des MPA-Studiengangs.

Noch zu erwähnen sind die Kosten. Das Studium ist nicht günstig. Wenn man aber die Perspektive auf den höheren Dienst hat, rechnet es sich nach ein paar Jahren.

Grüße
Bernd
Zitieren
#4
Hey Bernd

Auch wenn die letzte Antwort schon etwas her ist, aber hat dir der MPA im nachhineinnetwas gebracht? Würdest du ihn immernoch weiterempfehlen?

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Von Angestelltem in den gehobenen Dienst mit Aufstieg ?
  - Bewerbung für Weiterbildung Fachwirt im ÖD
  - Aufstieg in den höheren Dienst, Beamte



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version