Wechsel in ein anderes Bundesland
#1
Hallo,

ich bräuchte mal ein paar Infos wie die Möglichkeiten sind wenn man in ein anderes Bundesland wechseln möchte bez. Bewerbung auf eine Stelle, Stellentausch u.ä.

Vielleicht hat jemand diese Erfahrungen schon gemacht und kann mir weiterhelfen.

Danke
Auerk

Zitieren
#2
Das geht nur, wenn Du beim Bund beschäftigt bist, da dann der Arbeitgeber der gleiche bleibt und man sich bundesweit versetzen lassen kann.

Beim Land oder einer Kommune geht das nicht, da gehts nur mit Kündigung/Aufhebungsvertrag und neuer Stelle im neuen Bundesland suchen.
Zitieren
#3
Hallo,
der Ersteintrag ist zwar schon ein bisschen her, dennoch folgendes: Ich unterstelle das Vorliegen eines Beamtenverhältnisses (auf Lebenszeit). Der "normale" Weg ist der der Versetzung. Keine Abordnung, keine Entlassung und Neueinstellung, ausschließlich: Versetzung. Alles andere ist zu risikoreich (für den Beamten). Bei Bedarf kann ich diese Empfehlung näher erläutern.
Gruß
Zitieren
#4
Hallo Gast,
danke für deinen Eintrag. Ja, ich bin auf Lebenszeit und würde mich gerne von NDS nach NRW versetzen lassen. Vielleicht weisst du wie groß die Chance ist dass so etwas klappen könnte.

Gruß
Zitieren
#5
Sad 
[quote='Katharina' pid='8033' dateline='1320949759']
Das geht nur, wenn Du beim Bund beschäftigt bist, da dann der Arbeitgeber der gleiche bleibt und man sich bundesweit versetzen lassen kann.

Hmm, bist du Dir da wirklich sicher ? Ich habe da den Fall eines jungen Beamten (Landesbeamter) aus Norddeutschland, der nach Süddeutschland
versetzt worden ist. Zugegeben, die Ministerien der beiden Bundesländer waren nicht so ganz begeistert.

Grund:

Das abgebende Bundesland verlor einen jungen, gut ausgebildeten Beamten.
Das aufnehemende Bundesland staunte nicht schlecht als es erfuhr, dass der junge Beamte nach nur wenigen Dienstjahren einen Dienstrang erreicht hat, den man im aufnehmenden Bundesland erst nach ca. 30 Jahren bekommt. Da gab es Ärger im Amt mit dem Stammpersonal !! Da wundert es nicht, dass einige Küstenländer ziemlich pleite sind !

Aber unabhängig davon, scheint ein Länderwechsel tatsächlich möglich zu sein, egal, ob man bei einer Bundesbehörde tätig ist oder nicht.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Wechsel Dienstherr
  - Beamte - Wechsel zu anderem Dienstherrn
  - Beamtenstelle behalten bei Bundesland Wechsel als Lehrer



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version