Wechsel der privaten Krankenkasse
#1
Hallo!
Ich bin derzeit Beamter auf Probe und habe aber vor, meinen Job zu kündigen, um eine schulische Ausbildung an einen Kolleg zu starten. Demnach beziehe ich ab Juli 2014 kein Einkommen mehr. Bei meiner derzeigen privaten Krankenversicherung habe ich vom Sonderkündigungsrecht gebrauch gemacht und komme da auch jetzt raus. Ich war der Meinung, dass ich bis zum ende Juni freiwillig in die gesetzliche KK gehen kann und danach nahtlos über die Familienversicherung (ich bin 20 Jahre) gehen werde. Nun wurde mir aber gesagt, dass ich nicht als Beamter in die gesetzliche KK kann, sondern erst, wenn ich über eine Einkünfte mehr verfüge. Meine Frage ist nun, ob ich jetzt eine private KK finde, die mich für "nur" 6 Monate aufnimmt! Gibt es da gewisse Dinge (z.B. Kündigungsfristen oder Mindestversicherungsdauer) - die ich beachten muss?
Danke für die Hilfe!

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Wechsel Dienstherr
  - Beamte - Wechsel zu anderem Dienstherrn
  - Beamtenstelle behalten bei Bundesland Wechsel als Lehrer



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version