Vorladung zum Amtsarzt
#1

Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig. Bin seit 6 Monaten krank. Mein Arbeitgeber (öffentl. Dienst) forderte mich schriftl. auf, mich beim Amtsarzt vorzustellen.
Es ging dem kein Gespräch vorran und ich viel aus allen Wolken. Auch fand kein BEM-Gespräch statt.
Ist das alles so rechtens?
Zitieren
#2

Ich glaube, dass der Arbeitgeber dazu die Möglichkeit hat, wenn er noch nach dem alten TV einen Krankengeldzuschuss zahlt.
Zitieren
#3

ja, aber man wird doch zuerst zum Betriebsarzt geschickt und es müsste doch ein Gespräch erfolgen, denke ich
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




NEUES Thema schreiben



 Frage stellen