Vom tarifl. Beschäftigten zum Beamten?
#1

Hallo,
ein Bekannter ist derzeit bei einer Gemeinde als tarifl. Beschäftigter angestellt. Er erwirbt zurzeit neben der Arbeit einen Bachelorabschluss (B. o. Science - IT). In diesem Jahr bietet die Gemeinde zum ersten Mal den dualen Studiengang "Bachelor of Arts - Verwaltungsinformatik" mit Verbeamtung an. Ein anderer Bekannter hat außerdem vorher in der Privatwirtschaft gearbeitet und ebenfalls ein Studium absolviert und ist nun - mit Verbeamtung - als Quereinsteiger bei der Stadt eingestiegen. Er (der 1. Bekannte) fragt sich daher, ob nicht auch eine "nachträgliche" Verbeamtung für ihn möglich ist? Ist das grundsätzlich möglich? 

Danke!
Zitieren
#2

Soweit die laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt werden, ist eine Verbeamtung möglich.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Welche Rolle spielt ein hoher BMI bei Beamten?
- Unterschiede zwischen Beamten "des Bundes" bzw. "des Land"
- Fragen zu den einzelnen Schritten bis zum "Beamten auf Lebenszeit"


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers