Vom Einzelhandel in öffentlichen Dienst
#1

Kann ich vom Einzelhändler in den  öffentlichen Dienst wechseln?
Zitieren
#2

Grundsätzlich ja. Man muss halt die Anforderungen der Ausschreibung erfüllen und sich im Bewerbungsverfahren durchsetzen.
Zitieren
#3

Es dürfte schwer fallen, eine passende Stelle zu finden. Reinigungskraft, Kassierer, Politesse, Hilfskraft beim Bauhof oder Telefonzentrale im Rathaus fallen mir da zum Beispiel ein. Bei den meisten Stellen im öffentlichen Dienst benötigt man eine passende Ausbildung.
Zitieren
#4

Da es heute für viele (auch attraktive) Stellen keine Bewerber mit passender Ausbildung mehr gibt, bestehen generell immer Chancen auf eine Einstellung. Die individuellen Fähigkeiten der Bewerber müssen natürlich zur Stelle passen, aber oftmals braucht es keine Spezialkenntnisse, die man sich nicht auch in einer Einarbeitungszeit aneignen kann (eher natürlich im Assistenzbereich oder in größeren Teams möglich, weniger bei Stellen als alleinverantwortlicher Sachbearbeiter).
Zitieren
#5

Gerade die Arbeitsagentur stellt jeden ein, der nicht bei 3 auf dem Baum ist. Da gibt es Friseusen, die als Sachbearbeiter im Jobcenter arbeiten. Möglich ist also alles, ob es immer sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Kündigungsfrist als Minijobber im öffentlichen Dienst
- Amgestellte im öffentlichen Dienst bei gesetzlicher Rente besser gestellt
- Mobbing im öffentlichen Dienst


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers