Versetzung auf einen Arbeitsplatz mit ungünstigen Arbeitszeiten
#1
Hallo,

ich werde kurzfristig von einem Arbeitsplatz mit "Normalen" Dienstzeiten/Gleitzeit in eine Dienstelle versetzt, in der ich völlig unregelmäßige Arbeitszeiten auch in den Abendstunden und an Wochenenden habe.
Ich bin seit über 20 Jahren bei meiner Kommune beschäftigt und die neue Stelle erfordert auch keine Fähigkeiten, die nur ich habe.Icon_surprised
Die "Anhörung" (Anruf der Personalleitung und unmittelbar danach erfolgtes Gespräch ohne Möglichkeit der Vorbereitung meinerseits) ist bereits erfolgt.Icon_frown
Der Zeitrahmen zwischen Anhörung und Versetzung beträgt 14 Tage !
Ich habe mich schon informiert, daß eine Versetzung ohne meine Zustimmung rechtens ist.
Intervention meiner jetzigen Dienststelle blieb erfolglos.
Meine Frage ist jetzt, ob ich diese Arbeitszeiten hinnehmen muß.
Ein geregeltes Privatleben oder gar Hobbys sind kaum noch möglich.
Eigentlich war ich der Meinung, daß die Zeit der Leibeigenschaft vorbei sei..................
Falls jemand schon mal ein ähnliches Problem hatte, würde ich mich freuen, wenn ich die Erfahrungen wissen könnte

Liebe Grüße
Spielball

Zitieren
#2
061 Hallo Spielball,

auch ich wurde auf eine andere Stelle umgesetzt, allerdings als Beamte. Da hat man wohl noch weniger Rechte.

Zunächst versuchte mein neuer mächtiger Chef allerdings, mich durch Mobbing ganz loszuwerden, sprich ich sollte mich wegbewerben. Nachdem ich ihm den Gefallen nicht getan habe, hat man mich umgesetzt (wohl auch in der Hoffnung, dass ich nun gehe). Ich kann mich mit der neuen Stelle aber arrangieren.

Liegt der Fall bei Dir evtl. ähnlich, d.h. will man Dich rausekeln ?

Viele Grüße

Sonja

PS: Lass Dich doch einmal von der Komba (vorher eintreten) oder einem Anwalt beraten ! Vielleicht kannst Du etwas über die Sozialauswahl machen, Kinder, Pflegebedürftige, Ehrenämter, ...
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Bescheid Rentenversicherung in Bezug auf Arbeitsplatz
  - Versetzung
  - Kann ein Arbeitsverhältnis auf einen Sonntag beginnen?



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de