Verlaengerung eines befristeten Arbeitsverhaeltnisses mit niedrigerer Entgeltstufe
#1
Hallo zusammen,

ist es nach dem neuen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und dem Teilzeit- und Befristungsgesetz möglich, einen auslaufenden Arbeitsvertrag einerseits wieder zu verlängern, andererseits aber die Bezahlung für die neue (befristete) Verlängerung des Arbeitsverhältnisses um eine Entgeltgruppe nach unten zu setzen?

Die Stelle wurde bisher immer in der höheren Entgeltgruppe geführt.

Vielen Dank für die Antworten!

Gruß
Rudi Völler

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - TövD Arbeitsvertrag gehört die Entgeltstufe rein?
  - Umsetzung eines Behinderten mit Rückgruppierung zulässig ?
  - Hinfälligkeit eines Auflösungsvertrages???



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version