VWBL - wer kann mir helfen?
#1
S10347
am Donnerstag gehts ja (zumindest hier in Hessen) los mit den Abschlussprüfungen und ich hab momentan noch leichte hänger in vwbl.

Kalkulatorische Zinsen?
Wozu brauche ich die?
Wie werden die berechnet?
Inwiefern spielen sie z.B. bei einem Kostenvergleich für z.B. Fahrzeuge eine Rolle?

LG BiniIcon_mrgreen

Zitieren
#2
Hallo,

dies lässt sich am besten im Gebührenhaushalt erklären, nehmen wir das Beispiel eines Friedhofsbaggers.

Die Kommune muss einen neuen Friedhofsbagger kaufen, der alte ist kaputt und wertlos. Dafür bezahlt die Kommune 10.000 €uronen. Gleichzeitig berechnet die Kommune die Friedhofsgebühren neu. Da der Bagger bsw. 10 Jahre genutzt werden wird, muss der Gebührenzahler jährlich zusätzlich 1.000 € Abschreibung über die Friedhofsgebühren bezahlen. Dadurch bezahlt der Gebührenzahler -über den Zeitraum von 10 Jahren- den Bagger mit, so wie es sein sollte.
Aber die Kommune hat beim Kauf das Geld auch bezahlen müssen. Bsw. hatte sie ein Sparbuch mit 10.000 €uronen, dass nun geplündert wurde. Dadurch kann die Kommune nicht die Zinsen von bsw. 100 € jährlich kassieren. Damit der Gebührenzahler auch hierfür gerade steht, werden diese 100 € (sog. Opportunitätskosten) als Aufwand in die Gebührenkalkulation eingerechnet.
Da die Kommunen die Anschaffungen in der Regel über Kredite bezahlen müssen, sind die kalk. Zinsen auch höher.

Gruß aus der Lüneburger Heide
Michael


Zur Berechnung am besten einmal bei

http://de.wikipedia.org/wiki/Kalkulatorische_Zinsen

nachsehen. Dort ist dies m.E. ganz gut beschrieben. Wichtig ist auch, die Zinsaufwendungen über die Dauer des Zeitraums abnehmen: Anfangs niedrige Tilgung und hohe Zinsen, durch die regelmäßige Tilgung sinken aber die Zinsen. Daher Halbierung der Zinsaufwendungen.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Wo überall kann man sich als Verwaltungsfachangestellte bewerben ?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version