Urlaubsanspruch von Teilzeit auf Vollzeit
#1
Hallo,

ich bin im öffentliche Dienst (TV-L). Zu meiner Frage. Ich war von Januar bis Juli Teilzeit(50%). Hatte einen 2 bzw 3 Tage Woche abwechselnd. Ich hatte dementsprechend nur 15 Tage Urlaub. In dieser Zeit habe ich 6 Tag Urlaub genommen. So dass ich zum 31.07 noch 9 Tage übrig hatte. Ab dem 01.08 bin ich wieder Vollzeit( 5 Tagewoche). Mein Urlaub müsste ja dementsprechend angepasst werden, sodass ich mehr Urlaub habe als die 9 tage, weil ich ja 5/12 Vollzeit arbeit werde und nur 7/12 Teilzeit war? Ich hatte das erwartet. Es ist bei mir aber sogar das Gegenteil passiert. Mein Urkaubsanspruch hat sich von 9 Tagen auf 8 Tagen vermindert...Da stimmt doch was gewaltig nicht oder?
Zitieren
#2
Der Urlaubsanspruch für 2018 beträgt in deinen Fall 21 Tage (7/12*2,5/5*30+5/12*30) . Bei 6 genommenden Tagen dann nach 15 Tage.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA ERSTELLEN!

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Teilzeit Brutto-Gehalt
  - Höhe Urlaubsanspruch
  - Langzeitkrank und Urlaubsanspruch

NEUE FRAGE STELLEN!
--






Kredite für den Öffentlichen Dienst / Beamtendarlehen


Home Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, TV-V, TV-N, Besoldungsgruppen Beamte Stellen: www.stellenanzeigen.de RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version