Unterhaltsberechnung
#1
Hallo,

ein Kind, 17, zieht mit ihrem Freund zusammen. Mutti hat zugestimmt. Vati, getrennt lebend, muss nun dafür aufkommen? Gibts Möglichkeiten vom Staat? Wohngeld etc.?

Ist das rechtens? Und wieviel muss er zahlen? Kind hat 2 Lehren von Arbeitgeberseiten beendet bekommen(innerhalb von 4 Monaten). Kind hat nun einen Minijob, bekommt ca. 300 Euro. Mutti hat einen 25 h/Woche- Job. Ist sie nun auch verpflichtet, Unterhalt zu leisten bzw. erstmal evtl. einen 2. Job zu suchen, um Unterhalt leisten zu können, da das Kind noch minderjährig ist?

Danke und LG
Ralfi_Klein

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version