TvöD-V, Stufenfrage
#1

Ich habe ein befristetes Arbeitsverhältnis u.wurde in Stufe 2 eingeordnet. Kann ich bei Weiterbeschäftigung neu verhandeln u.in Stufe 4 kommen? Müßte doch möglich sein?
Zitieren
#2

Ich denke, da wirst du wenig Chancen haben. Dein Arbeitsvertrag läuft ja bei einer Weiterbeschäftigung unverändert weiter. Warum sollte dich der Arbeitgeber plötzlich 2 Stufen höher bezahlen? Aber verhandeln kannst du natürlich.
Gruß
Blauer
Zitieren
#3

Eher sehr unwahrscheinlich. Wenn entsprechende einschlägige Berufserfahrung da wäre, wäre der TE ja schon in Stufe 4. Die Berufserfahrung ist ja de facto nicht vorhanden.
Zitieren
#4

Ich hätte eigentlich 2019 in die 5 Stufe rutschen können. Kann ich es Rückwirkend einfordern?
Zitieren
#5

Was bedeutet in Stufe 5 rutschen können? War es eine regulärer Stufenaufstieg oder hättest du bei einer Einstellung verhandeln können, aber hast es nicht getan? Auf den regulären Stufenaufstieg besteht Anspruch.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Höhergruppierung Tvöd VKA, 9a auf 9c
- Leistungsentgelt nach Kündigung tvöd V
- Buchhaltung Eingruppierung TVÖD


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen