Suche Wiedereinstieg in den Öffentlichen Dienst
#1
Hallo,
ich muß jetzt mal mein Herz ausschütten.
Ich habe bei einer großen Stadtverwaltung eine kaufmännische Ausbildung gemacht. Ich wurde übernommen und habe einige Jahre auf einem Amt gearbeitet. Damals war ich jung und absolut unterfordert und litt unter Mobbing, sodass ich mich dazu entschloss in die freie Wirtschaft zu gehen.
Ich war einige Jahre sehr erfolgreich, bis mich ein Schicksalsschlag getroffen hat, was zur Arbeitslosigkeit führte.
Nun wünsche ich mir nichts sehnlicher, als wieder in einer Verwaltung zu arbeiten.
Mir ist die Sicherheit sehr wichtig, da ich mitlerweile auch ein Kind habe, dem ich was bieten möchte und alleinerziehend bin. Ich weiß, das mit der Sicherheit ist auch nicht mehr das, was es mal war, aber trotzdem ist eine unbefristete Stelle im ÖD sicherer als in der freien Wirtschaft.
Die Stellenausschreibungen sind leider sehr begrenzt (was meine Qualifikation betrifft) oder befristet. Leider hatte ich bisher kein Glück mit meinen Bewerbungen. Ich habe viele Kontakte zu Mitarbeitern im ÖD (ehemalige Lehrgangs- und Arbeitskollegen), die über meine Suche Bescheid wissen und mir helfen wollen. Leider haben die aber, was Personaleinstellungen betrifft, nicht viel zu sagen, bzw. keinen Einfluß. Initiativbewerbungen habe ich auch schon versucht, aber da sind die Chancen gleich Null.
Nun überlege ich, ob ich nicht einfach von vorne anfange, das heißt eine neue Ausbildung, als Verwaltungsfachangestellte oder Inspektoranwärterin. Nur würde das 3 Jahre Leben in Armut bedeuten, es sei denn ich jobbe nebenbei und die Übernahme nach der Ausbildung ist ja dann auch noch offen. Aber ich wäre erstmal drin und könnte denen beweisen, dass ich was drauf habe.

Nun wollte ich mal hier im Forum fragen, ob jemand vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht hat oder ob jemand Tips hat, welche Wege es gibt, wieder in den ÖD einzusteigen.
Zeitarbeit vielleicht? Wenn ja, welche?
Helfen einem bestimmte Kontakte? Ehemalige Vorgesetzte? Wie würde ich dabei vorgehen?
Kennt jemand Stellenbörsen im Internet, speziell für Stellen im ÖD (z.B. kenne ich Interamt.de)?
Ach....so viele Fragen....Ich würde mich über regen Gedankenaustausch freuen ;-))

Viele liebe Grüße

Zitieren
#2
Daß eine Stelle befristet ausgeschrieben ist sollte Dich nicht abhalten. Sehr viele Stellen sind erstmal befristet und man wird dann übernommen. Als ich damals im öD angefangen habe als Quereinsteiger habe ich auch erst zwei befristete Verträge gehabt, bevor ich meinen Festvertrag bekommen habe. Und sehr viele meiner Kollegen ebenfalls. Man kann fast sagen, es ist normal, daß die Stellen erstmal befristet sind.
Zitieren
#3
Hi,

sehe ich genauso wie Katharina.

Selbst wenn es sich um eine Projektarbeit oder eine Schwangerschaftsvertretung handelt, hat man erstmal einen Fuß
in der Tür. Und wenn die Vorgesetzen die abgelieferte Arbeit schätzen
gelernt haben, findet sich meistens auch eine Stelle.

Also ich würde auf jeden Fall auch eine befristete Stelle annehmen.

Gruß
smokie
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Quereinstieg in den Öffentlichen Dienst
  - Gesetzentwurf zum Schutz vor Gewalt gegen den öffentlichen Dienst
  - Nachteile im öffentlichen Dienst



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version