Stufensteigerung trotz Höhergruppierung
#1
Guten Morgen 014

Ich wurde zum 01.11.18 von der EG 8 in die EG 9a eingruppiert. Ohne die Höhergruppierung wäre ich zum 01.03.19 in der Stufe aufgestiegen. Dieser Aufstieg geht mir durch die Höhergruppierung nun verloren. Macht es Sinn, einen Antrag zu stellen, um trotz Höhergruppierung den Stufenaufstieg mitnehmen zu können, da es sich nur um fehlende 4 Monate handelt?

Danke. Icon_cool

Zitieren
#2
Nein, das ist einfach Pech..
Zitieren
#3
Die Chancen sind extrem gering. Trotzdem kann man natürlich das Gespräch mit den Vorgesetzten suchen. Besser wäre es gewesen die Höhergruppierung ggf. zu verzögern.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Höhergruppierung bei höherwertiger Tätigkeit
  - Höhergruppierung durch Master-Studium?
  - Schulsekretärinnen - Höhergruppierung oder Bewährungsaufstieg nach TVöD 6

THEMA ERSTELLEN
--







Netzwerk Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland - Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, Besoldungsgruppen Beamte RSS Berufe Links Hilfe Stellenanzeigen: www.stellenanzeigen.de Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version