Stufenberechnung
#1

Hallo,

ich arbeite an einer Schule in Brandenburg. Ich bin gelernter Erzieher und arbeite dort als pädagogische Unterrichtshilfe. Aber nun zum Problem. Im März 2018 habe ich meine staatliche Anerkennung bekommen und war ab 2019 dann in Stufe 2. Soweit logisch. Habe dann meinen AG gewechselt, sprich bin jetzt an der Schule. Laut meinem Verständnis muss ich doch jetzt in diesem Jahr in Stufe 3 aufsteigen, oder erst 2022?? Ich habe es so verstanden, dass ich 2 Jahre in Stufe 2 bin und dann ab Frühjahr 2021 in Stufe 3 komme. Doch laut dem Schulamt sei das so nicht richtig und ich steige erst 2022 in Stufe 3, was für mich aber irgendwie nicht ganz schlüssig ist.
Mein AG den ich zuvor hatte, hatte mir schriftlich damals mitgeteilt, dass eine Eingruppierung in Stufe 3 im Jahr 2021 erfolgt. Verstehe nicht warum der neue AG nun etwas anderes sagt.

Würde mich sehr freuen, wenn es mir jemand so logisch wie möglich erklären kann.
Zitieren
#2

Weil beim neuen Arbeitgeber eine neue Stufenzuordnung bei Einstellung erfolgte. Wenn man da keine besondere Vereinbarung ausgehandelt hat startet die Stufenlaufzeit da neu.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers