Stufe 4 bei Einstellung trotz langer Berufserfahrung nicht erhalten
#1

Hallo,

ich bin seit 2009 ausgelernte Erzieherin! Ich bin seit August im öffentlichen Dienst S8a Stufe 3 eingestellt wurden! Laut Aussage steht mir eine Stufe 4 nicht zu, da ich vorher nicht im öffentlichen Dienst angestellt war nur die damaligen Tarif an TVÖD angelehnt waren! Heute hatte ich ein Gespräch mit einer Kollegin, die 2015 ausgelernt hat, sie war durchweg bis zur Anstellung im September bei der Kirche angestellt! Im April ist sie bei der Kirche in die Stufe 4 gekommen! Die Stadt wollte sie aber mit der Stufe 3 einstellen, was sie abgelehnt hat, wo sie daraufhin dann doch mit der Stufe 4 eingestellt wurde! 
Jetzt meine Frage wie kann ich mich da verhalten, ich finde es nicht gerechtfertigt?
Zitieren
#2

Was genau finden Sie denn nicht gerechtfertigt?
Zitieren
#3

Alles über Stufe 3 muss man verhandeln. Wenn der Arbeitgeber bei Dir damals kein Personalgewinnungsproblem sah, war Stufe 3 korrekt. Bei der Kollegin war Stufe 4 nötig um die Stelle besetzen zu können. Rechtlich alles korrekt.
Wenn du damit nicht zufrieden bist kannst du schauen ob du einen Arbeitgeber findest der dich mit einer höheren Stufe einstellt.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Welche Stufe bei Einstellung S8a?
- Welche Stufe wird bei Einstellung ermittelt ?
- Eingruppierung Bachelor of Arts Soziale Arbeit ohne Berufserfahrung


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers