Strafanzeigen
#1
Guten Abend, 014

würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt. Icon_razz

Ich fange dieses Jahr eine Ausbildung bei einer Stadt also im öffentlichen Dienst an. Ich bin aktiver Fußballfan und somit passiert es leider oft das man durch die Polizei viele kollektivanzeigen- und maßnahmen bekommt. Meine Frage ist inwie weit und ab wann die Stadt davon Kenntnis bekommt??? Die gängigen Anzeigen beim Fußball sind Landfriedensbruch, Widerstand, Körperverletzung, Beleidigung. Hört sich alles heftig an ist aber nichtmal halb so schlimm. Beleidigung bekommt man schon wenn man einen Polizisten duzt, Widerstand ist schon wenn man nur sich weigert in eine Straßenbahn zu steigen, obwohl man mit dem Auto da ist. Landfriedensbruch bekommt man immer bei Einkesselungen egal ob was passierte oder nicht. Körperverletzung geht schon bei Anspucken los. Also alles nicht so dramatisch wie es sich anhört um das mal zu erläutern. Natürlich geht das auch schlimmer, aber es geht mir erstmal nur um solche Delikte. Ich sag mal so: 99 % dieser Sachen werden sowieso eingestellt. Selten ist eine Verurteilung. Eintrag im Führungszeugnis habe ich nicht.


Vielen Dank im Vorraus.

Gruß Stefan Icon_razz

Zitieren
#2
Hallo Stefan,

könnte es sein, dass Du etwas untertreibst und Du stattdessen doch zu den gewaltbereiten (oder besser: gewaltsuchenden) "Fans" gehörst ? Dann ist der Öffentliche Dienst definitiv nicht der richtige Platz für Dich.

Straftaten wie Landfriedensbruch, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung, Beleidigung, etc. sind für Staatsdiener absolut untragbar und der sichere Weg aus dem Öffentlichen Dienst.

Deine Eskapaden werden schnell zum Arbeitgeber durchdringen, sei es auch ohne Eintrag in das Führungszeugnis.

Also: Wenn Dir Deine Ausbildungsstelle bei der Stadt etwas wert ist, dann wechsele schnell die Seiten zu den echten Fußballfans. N04055

Astrid

PAS: :v060:
Zitieren
#3
Naja klar ist ein Teil gewaltbereit aber nun mal nicht alle die sich aber trotzdem dann dort mitbewegen, ich weiss man kann sich das kaum vorstellen. Aber ok vielen Dank für die Antwort aber es ist jetzt nicht so das es jedes Wochenende solche Anzeigen gibt sondern wenn überhaupt 1,2 vllt 3 mal die Saison.
Zitieren
#4
Achso nochwas... also bisher weiss das ja sowieso keiner mit dieser Ausbildungsstelle. Also weder Polizei, Staatsanwalt oder sonst wer. Wie würden die überhaupt erfahren das ich dort arbeite wenn ich das eh nicht sagen würde???

Gruß Stefan
Zitieren
#5
lol, du bist mir ja ein lustiges Kerlchen! Icon_razz

Es geht wohl weniger darum, dass die Polizei oder Staatsanwaltschaft erfährt wo du arbeitest, sondern viel mehr darum dass deine zukünftige Ausbildungstelle erfährt was du so in deiner Freizeit treibst! Fühl dich nicht so sicher, irgendwer sieht dich immer und dann gibts Ärger, weil du auch im Schlaf noch irgendwo deinen Arbeitgeber repräsentierst.

Du solltest dir ernsthaft die Frage stellen, ob nicht vielleicht mit Beginn der Ausbildung die Zeit gekommen ist in deinem Leben etwas zu ändern. Anspucken, Polizisten oder allgemein Fremde Menschen gleich zu Duzen, Anordnungen von Vollzugsbeamten zu verweigern zählst du zu den "nicht so schlimmen" Dingen. Wenn ich aus meiner arbeitgeberischen Sicht zu so einem Verhalten Stellung nehmen müsste, fiel mir nur ein Wort ein: Untragbar!
Zitieren
#6
Hallo,

das und die anderen Sachen waren ja nur als Beispiel gedacht, das es z.B. schon als Körperverletzung gilt wenn man die anspuckt, nicht das Leute sofort hier denken das sowas erst ab Knochenbrüche oder sonst was losgeht. Gibt ja eine Schwere in der Tat. So meinte ich das nur, nicht das ich das tue. Klar gehts mit darum ob die davon Wind bekommen, und das kann ja durch Polizei passieren ;-). Und du hast recht das ist Untragbar, nur verhalten sich die Beamten beim Fußball keinen deut besser und dutzen oder beschimpfen die Fans genauso und behandeln sie respektlos. Nur da sagt keiner was das es nicht Untragbar ist. Ich weiss das es für außenstehende schwer zu verstehen ist. Aber es wird halt leider auch viel gegen friedliche Fans vorgegangen und das nur weil sie halt zu den Kreisen einer aktiven Fanszene gehören sich aber nicht an Gewalt beteiligen.

Ok vielen Dank für die beiden Antworten Icon_razz
Zitieren
#7
(07.04.2009, 20:43)Gast schrieb: ... nur verhalten sich die Beamten beim Fußball keinen deut besser und dutzen oder beschimpfen die Fans genauso und behandeln sie respektlos. Nur da sagt keiner was das es nicht Untragbar ist. Ich weiss das es für außenstehende schwer zu verstehen ist. Aber es wird halt leider auch viel gegen friedliche Fans vorgegangen und das nur weil sie halt zu den Kreisen einer aktiven Fanszene gehören sich aber nicht an Gewalt beteiligen.

Ganz ehrlich, das interessiert mich als Arbeitgeber aber recht wenig. Wenn ein Mitarbeiter das Ansehen meiner Behörde schädigt, und sei es auch in seiner Freizeit, dann wird man darüber reden müssen. Und Ziel sollte es ja an deiner Stelle sein, den Ausbildungsplatz zu erhalten, denn dadurch verdienst du etwas Geld, hast vielleicht eine Perspektive auf ne feste Anstellung und kannst dir zukünftig so deine weiteren Fußballeintrittsgelder erwirtschaften. Icon_smile

Mein Tip: Lass es einfach nicht drauf ankommen. Klar kannst du weiterhin Fussball ansehen, aber wenn es irgendwo Ärger gibt, oder einfach nur nach Ärger riecht, würde ich mich aus dem Staub machen, des lieben Friedens Willen und alles ist Paletti. Icon_wink

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de