Stellenneubesetzung
#1
Ich hab folgende Frage:

Bauhof
Ein Kollege der einen befristeten Arbeitsvertrag (als Gartenhelfer) von 2 Jahren hatte ( ja im öffentlichen Dienst gibts bei uns auch nur noch befristete Arbeitsverträge)
wurde somit Ende Juli "entlassen".
Der genau Grund war: Er hat keinen Führerschein und somit besetze er eine Stelle wo ein neuer mit Führerschein eingestellt werden könnte!!
So jetzt meine Frage dazu:
Bis jetzt ist noch nichtmal eine Stellenausschreibung raus, und die Aussage vom Bauamtsleiter dazu ist: erstmal bleibt alles so wie es jetzt ist. => also keine Neubesetzung??
Der "Rauswurf" also quasi umsonst??
Die Arbeitskraft fehlt uns schon sehr!!
Kann ich als Personalrat da nochmal nachgreifen, da ja der "Kündigungsgrund" der war, das diese Person eben eine Stelle besetzt mit Führerschein, und er eben keinen hatte??
Habt ihr da einen Tipp für mich A050

A0157 ich will nicht, das erstens die Stelle nichtmehr nachbesetzt wird, da wir sowieso schon am akuten Kräftemangel leiden
und zweitens, daß die Kündigung von dem Armen nicht umsonst war, weil sie sich den Lohn einsparen wollen, oder was die auch immer sich dabei denken.

DANKE

Zitieren
#2

014
gegen das Beenden des AV habt ihr keine Handlungsmöglichkeit. Leider wird oft so verfahren, da eine sachgrundlose Befristung (davon gehe ich hier aus) nicht länger als 2 Jahre dauern darf.
Als Personalrat könnt ihr darauf schauen, ob der Stellenplan erfüllt ist, warum der Kollege eingestellt war und ob ihr mit seinem Ausscheiden auch weniger zu tun habt bzw. die Aufgabe erledigt wurde. Der Gedanke dahinter ist das Abwenden von Überbelastung der noch Arbeitenden.
Um den "Exkollegen" zu unterstützen wären Fragen zu klären, warum es 2 Jahre ohne Führerschein ging. Sollte die Stelle wieder ausgeschrieben werden, dann sollte er sich wieder bewerben. Dann ist eine sachgrundlose Befristung zumindest ausgeschlossen.
Gruß pumukel
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version