Stellenbewertung Abwertung?!
#1
Liebe Forumsmitglieder,

ich hoffe, dass ich hier den ein oder anderen Rat finde und Ihr mir helfen könnt.
Ich bin leider schon etwas verzweifelt... Sad

Es geht um Folgendes:
Seit März 2011 bin ich bei einer Stadtverwaltung als Beamter im geh. nichttechnischen Verwaltungsdienst beschäftigt. Seit November 2012 bin ich auch schon Beamter auf Lebenszeit. Meine Stelle ist im Stellenplan mit A10 ausgewiesen und war auch in der Stellenausschreibung entsprechend inseriert. Mein Vorgänger war im Angestelltenverhältnis mit EG9 beschäftigt. Im April 2010 wurde die Stelle durch die Gemeindeprüfungsanstalt bewertet mit dem Ergebnis einer EG9-Eingruppierung.

Nun habe ich bereits vor einiger Zeit meine Beförderung auf A10 beantragt. Bisher hatte ich nur die Bestätigung bekommen, dass der Antrag eingegangen ist und zu gegebener Zeit geprüft wird. Soweit so gut...

Nun habe ich einmal beim Personalamtsleiter nachgefragt, wie denn der aktuelle Stand ist. Ich wurde daraufhin zu ihm gebeten und beim folgenden Gespräch bin ich aus allen Wolken gefallen.

Er hat mir mitgeteilt, dass die Stelle ja eigentlich nur eine "9-er-Stelle" sei und daher zuerst eine Neubewertung der Stelle durch die GPA erfolgen müsse. Und er könne nicht garantieren, dass dabei eine A10-er-Stelle herauskommen würde bzw. mit der aktuellen Stellenbeschreibung wäre davon auszugehen, dass es nur eine "9-er-Stelle" wäre. Die Stelle sei zwar im Stellenplan mit A10 ausgewiesen, hierauf könne ich mich jedoch nicht berufen...

Nun meine Frage: Muss ich das so hinnehmen?!?! Dann stellt sich mir auch die große Frage, ob EG9 mit A9 gleichzusetzen ist?! Ich meine, die Stelle war ursprünglich in A10 ausgeschrieben. Mein Vorgänger war nach 7 Jahren Beschäftigung bei EG9 und wollte durch die Neubewertung EG10 erreichen. Ergebnis war allerdings ja wie erwähnt nur die EG9.

Aber dass mein Personaler daraus nun schließt, es sei eine "9-er-Stelle", also sprich A9, finde ich sehr verwunderlich, um es höflich zu formulieren...

Könnt ihr mir bitte irgendwie helfen???

Vielen herzlichen Dank!!! Smile


Zitieren
#2
Bin zwar nicht der Experte, aber meines Wissens ist das Rechtens. Es fand ja eine Neubewertung statt und es sind dann bestimmte Tätigkeitsmerkmale bei der Stelle, die dann keine höhere Einstufung rechtfertigen. Es ist ziemlich schwer, dagegen vorzugehen. Man wird dir einfach sagen, dass Du dich ja auf andere Stellen bewerben kannst.

Zitieren
#3
(18.03.2013, 15:26)Gast schrieb: Bin zwar nicht der Experte, aber meines Wissens ist das Rechtens. Es fand ja eine Neubewertung statt und es sind dann bestimmte Tätigkeitsmerkmale bei der Stelle, die dann keine höhere Einstufung rechtfertigen. Es ist ziemlich schwer, dagegen vorzugehen. Man wird dir einfach sagen, dass Du dich ja auf andere Stellen bewerben kannst.

Vielen Dank für deine Antwort! Smile
Also es soll eine Neubewertung gemacht werden, das ist noch nicht passiert...
Wobei das nichts dran ändern dürfte...
Ich verstehs schlichtweg nicht, wieso sie auf einmal dran rütteln, obwohl s bisher immer ne A10er-Stelle war und eigentlich nichts weggefallen ist...
Zitieren
#4
(18.03.2013, 16:21)Gast schrieb: Ich verstehs schlichtweg nicht, wieso sie auf einmal dran rütteln, obwohl s bisher immer ne A10er-Stelle war und eigentlich nichts weggefallen ist...

es war nach Deiner Schilderung keine "A-10" Stelle sondern eine EG9 Stelle. Folgender Vorschlag:
Rede nochmal mit dem Personaler; wenn Sie dich wirklich "halten" wollen, schlage doch vor, dass zur bisherigen Stelle noch "höherwertige" Tätigkeiten dazukommen; z.B. Stellvertretung von xyz usw. usw.

Geht er darauf nicht ein, würde ich mich wegbewerben, bist ja mit A9 Beamter auf Lebenszeit. Würde dann eher zu einer größeren Behörde z.B. Landratsamt gehen. IN BW kannst Dich da auf die ganzen Sachbearbeiter Stellen bewerben (als A9, A10 oder A11), die ausgeschrieben sind, und wenn Du Glück hast und eine A11 Stelle bekommst, musst da i.d.R. nur die Mindestbeförderungszeit abwarten und bist dann nach 2-3 Jahren A11 .....


Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Rückstufung nach Stellenbewertung; Mitspracherechte des Personalrates
  - Stellenbewertung
  - Stellenbewertung



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version