Privat PKW mit dringendem dienstlichen Interesse einsetzen
#1
Hallo, habe mal wieder eine Frage !

Bin Sachbearbeiter im Außendienst in einer Großstadt und laut Arbeitsvertrag muss die Bereitschaft bestehen, das Privat-KFZ dienstlich einzusetzen. Was so erstmal nicht das Problem war. Aber nun stellte sich heraus, dass ich im Jahr ca 5000Km im Stadtverkehr zurück lege und dieses für mich mit wirtschaftlichen Nachteilen verbunden ist, da unter anderem höhere Wartungskosten als bei normalen Gebrauch des Fahrzeugs anfallen usw., mal abgesehen von der Tatsache, dass wir für die Ausübung unserer Kontrollen auch noch einiges an Materialien mitzuführen wie zB. Spaten, Werkzeugkoffer, Erdnägel, usw. 
Wie sieht es da mit der Stellung von Dienstfahrzeugg aus, da es außer mir auch noch 9 weitere Kollegen in unserer Abteilung betrifft und im Bereich bestimmt 30? Doch unsere Bereichsleitung sich weigert, da aus deren Sicht nicht erforderlich, da so eirtschaftlicher für Amt zum Nachteil der Beschäftigten. Unser PR sagt Pech gehabt. Ist das wirklich so oder will er sich nur nicht mit denen anlegen? Der PR selbst ist nicht auf das Fahrzeug angewiesen und bekommt EG 10, die dies betrifft EG 5.

Danke schonmal für Info P033 D020

Zitieren
#2
...ein Blick in den Arbeitsvertrag genügt und der PR sieht das wohl auch so...
Zitieren
#3
und was ist mit den Kostenerstattungsgesetz ? Der Auslagenersatz muss doch grundsätzlich so bemessen sein, dass der Mitarbeiter durch die Erledigung des Dienstgeschäftes kein wirtschaftlicher Nachteil - aber auch kein Vorteil - entsteht, oder?
Zitieren
#4
"Der PR selbst ist nicht auf das Fahrzeug angewiesen und bekommt EG 10, die dies betrifft EG 5."

Wenn ich solche Aussagen lese, möchte ich schon gar nicht mehr auf die eigentliche Frage antworten.
Zitieren
#5
ich stimme dem "Gast" zu - diese Neid-Mentalität ist zum k.....!

Übrigens: Welche km-Entschädigung wird bezahlt? Bestimmt doch 0,35 € / km - d. s. 1.750 € Entschädigung im Jahr!

Zur Not und Abwendung weiterer Belastungen solltest du vielleicht doch kündigen - andere sind eher bereit unter diesen Bedingungen zu arbeiten!

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - ALG II privat
  - Privat erworbenen Führerschein einbringen



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version