Personalgespräch
#1
Guten Tag, ich bin in einem schulsekretariat beschäftigt. Bis Juli 2018 hatte ich eine wöchentliche Arbeitszeit von knapp 21 Stunden. Seit August wurde meine wöchentliche Arbeitszeit auf Grund der Schülerzahl auf 13,36 Stunden reduziert. Der Arbeitsaufwand ist gleich geblieben. Das bedeutet,dass ich die anfallenden Aufgaben nicht bewältigen kann. Vieles bleibt liegen, wie z.b. Anlage. Vieles erledige ich auf die "schnelle". Ständig muss ich meine Arbeit unterbrechen wegen z.b. Telefon, Kinder mit Anliegen, Postbote etc...jetzt hatte ich ein unangemeldetes Mitarbeitergespräch. Mit Rektor und Konrektor, da wurden mir viele Dinge vorgeworfen. U.a.das ist jetzt so mit den wenigen Stunden, aber die Arbeit muss erledigt werden. Ja, super...Wie soll ich das verstehen? Aufforderung zur Mehrarbeit? Auch möchte ich wissen, ob ein unangemeldetes Mitarbeitergespräch zulässig ist. Ich benötige Unterstützung. Vielen Dank

Zitieren
#2
Es ist rechtlich möglich als Vorgesetzte ohne zeitlichen Vorlauf ein Gespräch zu führen. Das ist bei dem beschriebenen Thema und der Gesprächsituation mit zwei Vorgesetzten nicht professionell.

Das Problem ist aber ja nicht das Gespräch sondern die Frage zum Umgang mit der Situation.
(Wie erfolgte eigentlich die Reduktion der Arbeitszeit. Grundsätzlich kann diese nur einvernehmlich vereinbart werden. Eventuell als Änderungskündigung.)

Du schuldest dem Arbeitgeber die 13,36 Stunden normale Arbeitsleistung. Wenn absehbar ist, dass du die anstehenden Arbeiten nicht schaffst teilst du dies den Vorgesetzten mit und fragst was nun. (Dieser kann dann entscheiden welche Aufgaben priorität sind. Ggf. Mehrarbeit abordnen etc.)

Daneben kann eine Überlastungsanzeige in betracht gezogen werden und du kannst auch um ein weiteres Gespräch bitten. (Auf das du dich dann vorbereiten kannst und ggf. dich auch vom Personalrat begleiten lassen kannst.)

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)



Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version