Persönliches im Protokoll der DB
#1
Question 
Hallo,
bin mir nicht ganz sicher, ob das Forum tatsächlich das richtige ist, aber ich versuche es mal. Ich bin Arbeitnehmer bei einer Kreisbehörde und vor kurzem wurde auf einer Dienstbesprechung, bei der es ja eher um gesetzliche Rahmenbedingungen und Vorgaben des Kreises geht, auch persönliche Vorwürfe gegen mich geäußert, betreffend den "Wert" meiner Tätigkeit und meines Verhaltens.

Ich selbst war zu dieser Dienstbesprechung nicht geladen und durfte nicht teilnehmen, obwohl vorher schon feststand, daß es um mich gehen würde. Die Vorwürfe selbst sind völlig absurd und wurden nur pauschal in den Raum gestellt. Weder wurden Beispiele genannt noch konkrete Situationen beschrieben. Neben den Vorwürfen stand dann im Protokoll, daß der Chef dann ein Gespräch mit mir führen würde. Ist auch passiert. Damit war für den Chef die Sache erledigt.

Die Protokolle aus der Dienstbesprechung sind via Netzwerk für alle Kollegen aus dem Sachgebiet einsehbar und können auch gespeichert, gedruckt, gemailt etc. werden.

Ich hatte dann den Chef gebeten, diese gegen mich gerichteten Vorwürfe aus dem Protokoll zu entfernen, da dies nichts mit dienstlichen Belangen zu tun hat. Außerdem wird meine Erwiderung auf die Anschuldigungen da ja auch nicht aufgenommen. Somit sieht das dann so aus, als wäre das die Wahrheit und deshalb führt der Chef dann ein Gespräch mit mir und sagt dann "du du". Im Gegenteil habe ich diese Anschuldigungen im Gespräch aufs schärfste zurückgewiesen. Allein die Art und Weise, das in meiner Abwesenheit zu machen und nicht mal ansatzweise irgendwelche Situationen zur Untermauerung zu schildern, finde ich völlig absurd.

Wie auch immer, der Chef weigert sich nun, diese Anschuldigungen aus dem Protokoll zu entfernen, da das ja so auf der DB gesagt worden wäre. Kann ich ja nicht nachvollziehen. Die Kollegen, die diese Vorwürfe geäußert haben, wollen anonym bleiben.

Gibt es da irgendwelche Vorgaben, was in einem für alle zugänglichen Protokoll stehen darf bzw. ob da auch persönliche Sachen zu einzelnen Mitarbeitern rein dürfen?

Ich werde das in Kürze auch mal mit dem Personalrat besprechen, würde aber dennoch auch noch andere Meinungen hören. Vielen Dank.

Grüße
Stefanie

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kostenlos registrieren Frage stellen Chatten

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version