Ortszuschlag / Familienzuschlag
#1
Guten Morgen,
ich arbeite seit 20 Jahren für die AWO und bin nach BMT AW II
eingruppiert. Ebenso meine Ehefrau. Wir sind seit 2009 verheiratet
und haben 2 Kinder. Da der Arbeitgeber seit 2008 die Tarife
eingefroren hat und uns beiden nur den Ortszuschlag für Ledige
auszahlte, haben wir jetzt Klage angedroht. Da ein Musterprozess
vom Arbeitnehmer gewonnen wurde zahlt die AWO jetzt.
ABER: Die AWO zahlt mir nur den halben Ortszuschlag und auch nicht
die beiden Kinderzuschläge. Leider ist meine Frau seit 2009 krank und längst
aus der Lohnfortzahlung. Jetzt meine Fragen:
Kann sie den Ortszuschlag und die Kinderzuschläge an mich abtreten?
Derzeit bekommen wir also wieder nicht was uns zusteht und die Einbußen
durch die lange Krankheit meiner Frau sind eh schon heftig.
Frage 2: Kann meine Frau die Nachzahlung einfordern l, die dann auch
die Krankengeldzahlungen nachträglich erhöhen würde und auch das ALG 1?
Grüße

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Ortszuschlag bei Arbeitgeberwechsel
  - Kinderbezogener Sozialzuschlag/Familienzuschlag
  - Ortszuschlag



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version